German Sex Geschichten

Struktur Submit Sex Geschichten
German Sex Geschichten

Schwiegervater Schwein

durch auf Feb.07, 2012, unter SexGeschichten und 251,443 views

Ich stehe also in den Dünen und die beiden Rüden laufen auf mich zu! Wie versteinert bleibe ich stehen als der eine vorne und der andere von hinten herankommt. Sie schuppern und beginnen mich zu lecken. Ihre Zungen sind rauh und trocken, aber ihre Nasen sind nass und kalt. Diese Mischung erzeugt in mir ein geiles Gefühl. Immer wieder lecken sie meinen Schritt von vorne und hinten. Plötzlich springt der Größere mich von hinten so heftig an, dass ich das Gleichgewicht verliere und nach vorne in den Dünensand falle. Ich kann mich gerade noch mit meinen Armen abstützen, da kommt von vorne schon der eine, springt an mir hoch und versucht ihn mir in den Mund zu stecken!

Georg wichst sich einen und Katrin filmt alles. Von hinten spüre ich, dass sich der andere Rüde nicht lange bitten läßt und die Einladung meines Hinterns gerne annimmt. Er klammert sich an mich und versucht ebenfalls einzudringen, was ihm nicht gelingt. Meine Haut wird dabei einigermaßen zerkratzt. Dann hilft Georg ihnen in meinen Mund und in meine Möse! Sie ficken mich tierisch durch und spritzen schließlich ihren Samen in mich. Er schmeckt irgendwie anders…Schnell laufen sie danach weg. Ich wasche mich im Meer. Die Kratzwunden schmerzen dabei sehr.

Mein Schwiegervater bringt mich anschließend zu unserem Wohnwagen. Dort macht er mir und meinem Mann fogenden Vorschlag, um unsere Schulden bei ihm abzubezahlen. Wenn ich ihm einen Handjob verpasse erläßt er uns 50 Euro. Blow job ohne Schlucken des Schwiegervatersamens 100 Euro, mit Schlucken 150 Euro. OK? Ich schaue nur Rolf, meinen Mann an, der zustimmend nickt. Ficken mit Pariser 200 Euro, ohne 250. Ohne Abspritzen 250 mit 300! OK sage ich zögerlich. Arschfick mit Darmbesamung 400 Euro, Sandwich mit einem anderen Mann oder Männer meiner Wahl je Mann plus 400 Euro!

Ich zögere.

“Verstanden?”

fragt er mich herrisch.

“Ja”

antworte ich leise. “Und wenn du tierlieb bist gibt es 1000 Euro”. Entsetzt schaut mich mein Mann Rolf an. Ich nicke.

“Dann macht dass nach diesem Urlaub bis jetzt noch genau 6800 Euro” sagt er.

“Was hälst du davon, wenn wir daraus eine rund Summe machen?”fragt er mich. 6000 Euro.

“Der nächste Mann, der draußen an eurem Wohnwagen vorbeikommt, wird dich mit mir im Sandwich durchficken”.

Besorgt schaue ich nach draußen. Da kommt ein hübscher junger Kerl auf uns zu. Aber…kurz vor unserem Wohnwagen biegt er in Richtung Waschräume ab! Der nächste, der kommt ist viel zu jung.

Dann kommt in Zeitlupe ein alter Greis daher. Ca. 80 Jahre alt. Oh nein bitte nicht dr denke ich als ich auch schon sehe, wie mein Schwiegervater sich erhebt und zu ihm geht. Der hört gebannt zu, freut sich und nickt. Dan kommen beide auf unseren Wohnwagen zu, nun kann er schon besser laufen! Mein mMann Rolf und ich schauen uns nur an. Die Tür öffnet sich und Georg stellt uns den Greis als Alois vor. Der bekommt bestimmt keinen mehr hoch denke ich schon als Georg eine Dose Viagra herausholt und ihm zwei davon gibt! Er nimmt drei! Georg bittet mich dann Strapse und Reizwäsche für den Alten anzuziehen, damit er leichter einen hochbekommt. Als ich damit fertig bin, hat das Viagra schon begonnen zu wirken. Der alte Alois wichst seinen Halbsteifen. Ein paar graue Schamhaare stehen verloren um einen recht imposanten alten aber steifen Schwanz.

“Los, blas ihn ordentlich steif”

befiehlt mein Schwiegervater.

Mit Ekelgefühlen senke ich mich in meiner Reizwäsche vor dem alten fremden Greis in die Hocke. Dann nehme ich seinen Schwanz in den Mund und blase ihm einen. Er stöhnt genüßlich laut auf und beginnt mit dirty talking!

“Ja du kleine junge Schlampe. Saug deinen Großvater schön leer, so wie du es früher auch immer schon getan hast.”

Dabei reißt er in meinen Haare und begrabscht mich grob.

“Du Fickenkelin, ich besame dich gleich du Jungfernfötzchen du”

Nun gibt er mir kleine Ohrfeigen. Verwirrt schaue ich auf, als ich auch schon eine kräftige bekomme.

“Los, mach endlich weiter Kleine.”

Ich gehorche, nachdem ich zu Georg und Rolf geguckt habe, die zustimmend nicken. “Jetzt reicht es” stöhnt der alte Alois.

“Ich will jetzt deine Fotze ficken!”

Ich ekle mich irgendwie vor ihm. Er behandelt mich so erniedriegend wie ein Stück Scheiße.

“Sie muß gehorchen”

sagt Georg zu ihm.

“Sie ist ab heute meine Sex-Sklavin!”

Grob stößt mich der Alte weg, um mich dann gleich wieder, nun aber andersherum auf seinen Schoß zu nehmen. Sein Schwanz ist steif wie bei einem 20 jährigen, auch wenn seine Eier faßt auf dem Boden hängen. Er greift meine nasse! Möse und ich setze mich auf seinen Schwanz!

“Schön langsam anfangen “befiehlt er mir.

Ich reite auf seinem Schoß und es beginnt mir ein wenig Spaß zu machen, da ich seine Eichel am Muttermunf spüren kann!

“Na gefällt es dir Püppchen?”

fargt er mich.

“Ja, es ist geil mit dir zu ficken” sage ich. Georg legt sich inzwischen aufs Bett und bittet mich zu sich, doch der Alte hält mich fest, weil es ihm gerade zu gut gefällt. Ich reiße mich los und gehe z meinem Schwiegervater Georg, der meinen Arsch auf seine Latte dirigiert. Schmerzhaft und langsam gleitet sein eingeölter Schwiegervaterschwanz in seine Schwiegertochter, aber diesmal in den Arsch! Es schmerzt, aber ist geil. Dann ruft er den Alten zu uns. Ich muß mich flach auf Georg legen damit der Alte sich auf uns legen und mir seinen Schwanz in die Möse schieben kann. Der ist immer nich geil und lacht micht lüstern an. Dann mach er bevor er in mich eindringt etwas sehr ekliges was ich besonders hasse

Er spuckt mir auf die Möse und verteilt es aussen und innen! Dann erst dringt er in mich ein. Sein hagerer, knochiger Körper fühlt sich eklig an, und dass sein Schwanz mir Gefühle bereitet macht es nur noch widerlicher, aber ich muß meinem Schwiegervater gehorchen. Ich bin seine Sklavin!

Es dauert nicht lange als sich der Alte in mir versteift und ich spüre, wie er seinen 80 Jahre alten Samen in mir abspritzt. WIDERLICH! s ekelt mich an aber ich halte still. Auch als er mich küsst und meinen Busen begrabscht. Schließlich spritzt auch Georg in mir ab und ich bin kurz vorm Kommen. Alois spürt dass und reibt mich bis ich komme. Leider!

Dann ziehen sich alle zurück und denke an die Zeit wie alles begann. Vor 5 Jahren, als ich das erste Mal mit meinem damaligen Freund Rolf in dessen Elternhaus kam um seine Eltern kennenzu lernen. Sein Vater hatte mir schon damals permanent versucht, unter meinen Minirock zu schauen! Er platziert mich extra auf einen höheren Stuhl und setzte sich in einen Sessel. Irgendwann muß ich dann mal vergessen haben die Beinen zusammenzudrücken den ich entdeckte seinen gierigen Blick direkt zwischen meinen Beinen, die leicht offen standen.

Beim Zweiten Besuch erschien er plötzlich im Bademantel! Als er im Sessel platz nahm konnt ich seinen Schwanz und seine Eier sehen. Leider mußte ich aus neugierde einige Male hinsehen, denn dass, was ich dort sah war beeindruckend.

Als die anderen kurz raus waren griff er sich ungerniert an seinen Schwanz und fragte mich ob mir gefalle was ich sehe. Ich antwortete nicht.

“Ich habe dich gefragt ob er dir gefällt?” fragte er mich dann erneut und brachte seinen Schwanz prominent hervor, wobei er ihn wichste.

“Ja” antwortete ich vertsört und unsicher, was ich sagen sollte, da kamen auch schon die anderen wieder.

“Deine neue Freundin gefällt mir”, sagte er dann zu seinem Sohn Rolf.

Bei den folgenden Besuchen wurde er dann immer aufdringlicher. Er grabschte mich überall an und fragte mich ungeniert, ob ich ihn nicht auch mal anfassen wolle, was ich verneinte. Zu unserer Verlobung passierte es dann. Er paßte mich auf der Toilette ab, zog mich einfach hinein und nahm meine Hand um sie an seinen Schwanz zu führen. Ich mußte ihm auf unserer Verlobungsfeier mit der Hand einen runterholen! Meinem zukünftigen Schwiegervater! Sein Sperma spritzte überall im Bad herum und ich mußte mir alle Mühe geben alle Spuren wieder zu beseitigen! Ein bischen hat mich die Situation schon angetörnt, weil es so verboten war.

Beim Polterabend stahl er mir mein Höschen, so dass ich die geasamte Feier unten ohne rumlaufen mußte. Er tanzte dann immer mit mir und wollt wissen wie es sich anfühlt, seine Hand auf meinem Arsch und nur das dünne Sommerkleid dazwischen. Am Tisch versuchte er immer seine Hände an meinen inneren Schenkelsdseiten heraufzufahren…

Die Hochzeit war dann der erwartete Höhepunkt. Kurz vor der Kirche kam mein angehender Schwiegervater zu mir ins Schlafzimmer. Meine Schwester die mir half mußte gehen und ich ahnte schon warum. Er drückte mich flugs über das Bett zog mir das Brautkleid hoch sah meine geile weiße Reizwäsche und zerriß mir den Slip, um an meine Möse zu kommen. In blinder Geilheit steckte er mir seinen Schwanz in die Fote und rammelte mich an meinem Hochzeitstag, noch bevor es sein >Sohn konnte, hart durch. So hart, dass es mir kam. “Was ist, rief mein Mann durch di Tür, ist alles ok mit dir?” “Ja” antwortete ich, “ich bin nur so begeistert über mein Kleid!” In diesem Augen blick überschwemmt mich sein Vater mit seinem Samen!!!

Und nun bin ich seine Sex-Sklavin, die alles für ihn machen muß! Ich bin neugierig, was er in Zukunft alles von mir verlangen wird. Von seiner Sex-Sklavin des Schwiegervaters!

sex mit hunden , vom schwiegervater gefickt , hund fickt frau geschichten , perverse Sex Geschichten , fickgeschichten mit tieren

Pages: 1 2 3 4 5 6

:, , , , , , ,

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.