German Sex Geschichten

Struktur Submit Sex Geschichten
German Sex Geschichten

Hände strichen über ihren Busen

durch auf Apr.13, 2012, unter Hausfrauen und 4,250 views

Später kniete Sue splitternackt und demütig vor ihrem Ehemann. Ihren Körper hatte sie wie befohlen dem Fremden hingegeben. Nun war sie total verbraucht. Sie roch nach Schweiss, Sex und Sperma. Ihre Brüste waren weiss vom eingetrockneten Samen und aus ihrer Muschi tropfte die warme Liebesflüssigkeit des andern Mannes.

Mark spielte mit ihrer Klitoris und steckte seinen Finger in ihre Muschi. Samen quoll heraus. Ihr Loch war geschmeidig und warm, gedehnt durch den fremden Schwanz. Er steckte den nassen Finger in den Mund seiner Frau.

“Schleck, koste seine Spermien. Und erzähle mir, was habt ihr getrieben?”

Sue berichtete ihrem Mann in allen Einzelheiten ihre Unterwerfung.

“Mark, es hat mich echt geil gemacht, wie ich ihm willig zu Diensten sein musste, seine fordernden Hände seine ausdauernde, starke Rute.”

“Ja, Sue, meine willige und geile Katze” antwortete ihr Mann “ich habe auf Deinem Computer einen Entwurf gefunden, ich wusste, dass Du es in Deinen geilen Träumen mit einem Lover treibst. Diesen Rockertypen habe ich für Dich ausgesucht, damit er Deine Wünsche erfüllt.”

Sue erschrak, aber Mark nahm den Computerausdruck und las vor:

“Mein unbekannter Fremder! Ich will es mit Dir zusammen treiben, bitte, gib es mir! Ich werde ganz Dir gehören. Du kannst mich zu Deiner Entspannung und Befriedigung anfordern. Du sollst mit mir Deine sexuellen Träume ausleben dürfen und ich werde Dir bedingungslos alle Deine Wünsche erfüllen.

Du musst wissen, dass es mich gefügig und geil macht, wenn der Mann der dominante Meister ist. Ich muss und will mich Dir unterwerfen und das bedeutet, dass Du bestimmst, was geschieht. Du hälst die Zügel in der Hand, triffst die Anordnungen und verfügst über mich. Ich brauche einen richtigen Mann, einen Mann der nicht lange fackelt, der mir sagt, wo’s lang geht. Ich will dir gehorchen und dienen.

Ich will vollständig Dir gehören. Also betaste ungeniert meinen ganzen willigen Körper, knete meine gierigen Brüste, drehe meine harten Warzen, befummle und lecke mich, spreize meine Schenkel und lass deine fordernden Finger in meine feuchte Muschi gleiten. Ich gehöre Dir mit Haut und Haaren.

Befiehl mir, Deine Warzen zu saugen, Deine Achselhöhlen zu schlecken, Deine Innenschenkel zu lecken, Deinen Po zu küssen, Deinen Nabel und Deine Scham und auch Deinen Damm mit meiner Zunge zu beglücken.

Verlange von mir, dass ich Deine Hoden lecken, Dein Glied lutschen, Deine Eichel saugen soll.

Stosse Deinen harten Stamm hemmungslos zwischen meine Brüste, meine Beine. Bumse mein heisses Vötzchen und meinen gierigen Mund. Nimm mich dran, fick mich nach Deinen Wünschen, vergewaltige mich.

Spritz mich voll, entleere Deinen Saft in mich und über mich. Reibe Deinen Samen in meinen Körper und lass Dir Dein Glied von mir sauber und wieder steif lecken.

Verlange, dass ich Deine Rute sauge und mich dazu vor Deinen Augen selbst befriedige – falls Du gerne dabei zusehen möchtest. Reib Dir vor meinem Gesicht einen ab und besudle mich – wenn Dich das anmacht. Nimm mich ganz nach Lust dran, im Bett, auf dem Boden oder auf dem Tisch, von vorne und hinten und verkehrt …

Ich warte, darbe, entbehre und geile mich auf, wenn ich daran denke, dass du es mit mir hemmungslos treiben wirst. Ich werde wahnsinnig vor Gier, wenn ich mich zuckend und stöhnend in Deinen Armen vorstelle, wie Du mich drannimmst und durchziehst. Ich geniesse die leidende Geilheit, wenn ich dich nicht haben kann und ich endlos warten muss auf meine Befreiung.”

Mark liess das Geständnis seiner Frau fallen und befahl ihr, sich auf den Tisch zu legen. Er öffnete seine Hosen, spreizte ihre Schenkel und drang ohne Vorwarnung in ihr heisses Liebesloch ein. Beide stöhnten laut auf. Er rammelte sie wie irr, seine Frau stöhnte und wimmerte.

“Jaaa, nimm mich hart, strafe mich dafür, dass ich den Fremden geleckt habe, dass ich es mit ihm getrieben habe und dass ich von einem Lover träume” schrie Sue und krallte ihre Nägel in seinen Rücken.

Er packte ihre Hände an den Handgelenken, riss sie über ihren Kopf und rammelte sein wehrloses Weib. Abrupt zog er seinen Bolzen aus ihrer Muschi. Er glänzte und tropfte vom Saft seines Vorgängers. Mark legte sich verkehrt über seine Frau und steckte ihr den nassen Schwanz in ihren Mund. Und er selber leckte ihre Spalte, schlürfte den Samen aus ihrer Muschi und trank ihn.

Sue kam unter seiner Mundbehandlung zu einem gewaltigen Orgasmus. Ihr unbeherrschtes Stöhnen und Schreien wurde aber durch den tief in ihren Mund stossenden Schwanz zu einem Gurgeln und Keuchen.

Mark kniete zwischen ihre Brüste und er wichste seinen Schwengel wie irr. Er riss seine Vorhaut über seine pralle Eichel, hin und zurück.

Dann spürte er seinen kochenden Liebessaft tief aus seinen Hoden aufsteigen und er spritze in weitem Bogen über ihre Brüste, den Hals und das Gesicht.

Sue schnappte sein Glied, trank den heissen Samen und sog seine letzten Tropfen aus seinem befreiten Schwanz.

Ermattet legte sich ihr Mann auf ihren nassen Körper und sie hielten sich fest umschlungen, küssten sich und kosteten den Liebescocktail.

“Ich liebe dich, du hast mich fast zum Wahnsinn gebracht, mein Liebster” flüsterte Sue in sein Ohr.

“Ja, ich liebe dich auch, und wir werden dieses Spiel fortsetzen” antwortete Mark und streichelte zärtlich ihre flaumigen Nackenhaare.

Sexgeschichten Eine Ehefrau macht ihren Mann zum DWT , brutale schläge auf die votze , er strich über ihre , untreue bestraft sexgeschichte , untreue ehefrau bestraft

Pages: 1 2 3

:, , , , , , , ,

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.