German Sex Geschichten

Struktur Submit Sex Geschichten
German Sex Geschichten

Diese Geschichte handelt von Anne

durch auf Apr.10, 2013, unter Fantasie, Gruppensex, SexGeschichten, Teen und 3,796 views

Nur einmal mit der Zunge berühren, dann habe ich wieder die Kontrolle und er macht da weiter, wo er aufgehört hat. Ihre Zunge trat aus dem Mund, sie bemerkte einen ersten Lusttropfen, er schmeckte leicht salzig.

Mit einem Mal griff Herr Mesereit an ihren Hinterkopf. Er begann ihren Kopf auf seinen Schwanz zu ziehen, ihre Gegenwehr hielt nicht lang und schon öffnete sie den Mund.

Nun war sie sich sicher, sie wollte ihm gefallen, er sollte stolz auf sie sein.

Es war das erste Mal, dass sie einen Schwanz in den Mund nahm, Marcel wollte es zwar immer wieder, aber sie konnte sich bei ihm nicht überwinden.

Warum konnte sie es bei einem Kerl wie Herrn Mesereit??? Sie war sich nicht sicher, aber sie wollte, ja spürte nahezu den Zwang, es ihm so gut wie möglich mit dem Mund zu machen.

Aus ein paar Pornofilmen, welche sie mit Marcel zusammen gesehen hatte, hatte sie sich ein wenig abgucken können.

Herr Mesereit bestimmte mittlerweile das Tempo und auch, wie tief er rein kam. Er hielt ihre Nase zu, damit sie ihn tiefer einließ. Je mehr er sie „benutzte” und sie als „Objekt”, desto geiler wurde sie.

Sie bemerkte die Veränderung in seiner Art, in ihren Mund zu stoßen. Doch ehe sie reagieren konnte, schoss bereits sein Sperma in ihren Mund. Es schmeckte scharf und bitter. Sie riss die Augen auf und wollte den Kopf zurück ziehen.

Keine Chance, er hielt ihn fest. Mit den Fingern krallte sie in seine Pobacken.

Wohin jetzt mit der Menge an Sperma?? Aber auch diese Entscheidung nahm er ihr ab. Er hielt erneut die Nase zu, um wieder den Schluckreflex zu aktivieren.

Und sie schluckte, sie schluckte alles und es machte sie geil. Sie wehrte sich nicht mehr. Er ließ ihren Kopf los und sie schleckte den Schwanz weiter ab. Dabei tropfte dann doch etwas Sperma auf ihr Top, was sie allerdings nicht bemerkte.

Sie ließ sich mit ihren Pobacken auf die Hacken sinken und schaute nach oben in sein Gesicht.

Ihr Blick bettelte nach einem Lob, aber sie bekam keins.

Er schaute sie an und spielte etwas Entsetzen vor.

„Was haben wir getan?? Du musst erstmal gehen! Wir müssen beide darüber nachdenken, was hier passiert ist!”

Enttäuscht und vor allem unbefriedigt stand sie auf. Warum schickt er sie nun weg?

Aber vermutlich hat er recht, er weis sicher, was in dieser Situation richtig ist, versuchte sie sich in ihrer naiven Art einzureden.

Keiner von Beiden sagte mehr etwas.

Anne sagte nichts, weil sie völlig verwirrt über seine Reaktion war und er schwieg, weil er seinen Plan noch weiter voran treiben wollte.

Sie stieg in das Auto ihres Freundes, mit dem sie gekommen war und fuhr ab.

Er nahm sein Handy und wartete etwa 10 Minuten. Dann schrieb er ihr eine Nachricht:

„Was eben passiert ist, war einfach wunderbar. Ich war überwältigt und nicht Herr der Lage. Wenn du dennoch wissen willst, wie weit wir beide bereit sind zu gehen, dann komme Morgen gegen 1500 Uhr zu mir. Einzige Anweisung hierfür ist, dass du ein möglichst kurzes Kleid und hochhackige Schuhe

Trägst, dann braucht keiner lange um den „heißen Brei” reden!”

Als er die Nachricht abgeschickt hatte, wählte er die Nummern zweier Freunde. Ein breites und zufriedenes Lächeln umspielte nach diesen beiden Telefonaten seine Lippen.

Fortsetzung??

sexgesxhichten , sexgesxhichten Cousine , anne sex geschichte , sexgesxhichten erstes mal , sexgesxhichten 9ma

Pages: 1 2

:,

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.