German Sex Geschichten

Struktur Submit Sex Geschichten
German Sex Geschichten

Die 4 Männer hielten inne und grüßten

durch auf Apr.18, 2012, unter Lesben, SexGeschichten und 2,074 views

Ich Parkte unser Auto vor unserem Haus, als mein Frau zu mir sagte schau die Wohnung neben uns ist vermietet worden. In der Einfahrt stand ein Miet-Lkw mit Umzugskartons und ein paar fleißige Leute hatte eine Kette gebildet um die Kartons in den Aufzug zu bringen.

„ Bin mal gespannt wer da einzieht!“ sagte meine Frau

„ ich auch wäre schön wenn es sich mal lohnen würde!“

„Du Lustmolch“ lachte sie mich an

„Du Unschuldsengel, du bist doch genauso scharf auf den Venezianischen Spiegel wie ich!“

Wir hatten ihn bei unseren Einzug vor ein paar Jahren Entdeckt das es 2 Spiegel gab die ein Einblick in die Nachbar Wohnung gaben aber da oft niemand oder kein interessanter Nachbar einzog blieb nur unsere Fantasie.

„ Vielleicht ist das der Junge Mann dort!“ sagte meine Frau. Sie zeigte auf einen gutgebauten Dunkelhaarigen.

„ Paah ich hoffe ja nicht, eher ein holde Weiblichkeit wäre besser“

„damit könnte ich mich auch zufriedenen geben“ sagte sie

Wir stiegen aus und Musterten die Träger und grüßten sie. Die 4 Männer hielten inne und grüßten zurück dabei sah ich wie sie meine Frau mit den Augen Maaßen, sie war ja auch ein echter Hingucker

Anna ist 30, 165 groß bei 55kg und einer Oberweite von 75c auch sehr gut gebaut ihre dunklen haare die sie halblang trug umrahmten ihr schönes Gesicht. Sie trug immer Figur betonte Sachen kein Wunder das die Männer sie angafften. ich genoss es das sie so angeschaut wurde.

Wir gingen in den Hausflur und liefen die 2 Treppen nach oben, in der Nachbars Wohnung sah man noch mehrere Personen die Kartons hin und her räumen, ein Blondine schien das sagen zu haben denn sie stand im Flur und begutachtet die Beschriftungen der Kartons und gab die Zimmer an wo sie hin sollten. Meine Frau und ich schauten uns nur kurz an und man merkte dass beide das gleiche dachten „ Lass es sie sein!!!“

Im Flur stand diese Mitte-end 20erin etwa die gleiche Größe wie meine Frau mit einer ebenso Traumhaften Figur wie sie. Die Blondine hatte ein weites Sweatshirt an das den Rest verbarg, aber es lief uns das Wasser im Mund zusammen was wir da sahen.

Sie schaute kurz hoch und ein bezauberndes lächeln umgab ihre Mund.

„ Hallo seid ihr meine neuen Nachbarn?““wenn sie hier wohnen dann ja“ erwiderte ich ihre Frage.

Wir sind Anna und Marco“ Stellte ich uns vor“ Hallo ich bin die Natalie“ wir gaben uns die Hand, ihr Händedruck war sehr angenehm weich und sie hatte eine schöne Ausstrahlung.

„ Na da hast du ja noch was zutun bis du fertig bist“ sagte meine frau und schaute auf die Kisten.

„ Ja das wird noch ein paar Tage dauern bis ich fertig eingerichtet bin, aber ist ok“

„ naja wenn du Hilfe brauchst kannst du bei uns anklopfen wir helfen dir gern“ sagte Anna.

„ Das mache ich wenn ich Hilfe brauche“

Wir verabschieden uns und gingen in unsere Wohnung, wo mein Frau mir gleich in die Rippen Buffte.

„ da hast du ja richtig Glück gehabt, sie ist eine mordsbraut, da könnte ich sogar etwas eifersüchtig werden.“

„ Ach Schatzi eine wie dich gibt es kein 2mal!“ ich nahm sie in den Arm und drückte sie ganz fest an mich, dabei spürte ich ihre Rundungen an meine Oberkörper, ihr Mund suchte den meinen und wir Küssten uns innig, unser Zungen umschlungen sich und unser Atem ging schneller. Ihre Hand wanderte auf meine Po denn sie leicht knetete, dabei schaute sie mir in die Augen.

„ Sag was würdest du gern mit ihr machen?“ „ MHMM, ich weiß nicht wo ich anfangen würde, aber liebsten würde ich dich gern mit ihr sehen“ gab ich zu denn die Vorstellung meine Frau mit einer anderen zu sehen machte mich scharf.

„ So du willst mich mit dem kleinen Flittchen sehen wie ich es Treibe? Was genau?“

„ Du kannst dir ja von ihr deine Titten massieren lassen, und ich schaue wer von euch die größeren hat.“Ihre Hand bewegte sich nach vor und sie griff mir zwischen die Beine wo sie schon mein erigiertes Glied spürte.

„Macht es dich geil an meine Titten zu Denken? Und sie dabei zu sehen wie sie sie anfasst? „

Sie holte ihn aus der Hose und begann ihn zu bearbeiten.

„ Ja süße ich liebe diese Vorstellung! Aber jetzt genug geredet komm her!“

Ich zog sie an den Haaren nach unten“ Jetzt hast du was zutun! Blase ihn mir du Miststück!“

Sie ging in die Knie und nahm ihn in dem Mund

“ Gefällt es dir so wie ich es mache?“

„ Ja mach weiter, Blas ihn hart und zeig mir deine Titten!“

Sie zog ihre Bluse aus und ich sah ihre geilen Möpsen im BH, der Anblick überwältigt mich immer wieder ,sie hatte die geilsten Titten der Stadt, das wussten ich da sie des Öfteren mit den anderen Damen der Stadt ihre Titten gemessen hatte und meist darin gewonnen hatte.

„ Gefällt dir was du siehst?“ fragte sie mich

„ Ja mein Schatz du hast die geilsten Titten hier, ich hoffe dass die neue Nachbarin hat auch was zu bieten hat!“

Sie biss mir leicht in den Schwanz so dass ich ein wenig zuckte.

„ So du hoffst das sie größere Titten hat als ich, wenn’s so wäre würde ich sie ihr abreißen, ihr die Nippel lang ziehen das sie vor Lust aufschreit das klein blonde Flittchen!“

„Da wäre ich mir nicht so sicher ob du das schaffen würdest sie sieht kräftiger als du aus und wir wissen dass du schon mal verloren hast“

„ Ach das mit Sabrina war ein Ausrutscher die mache doch fertig wenn sie sich nochmal herwagt „

„ Quatsch nicht!“ ich drückte ihr mein Prügel in den Rachen“ saug ihn mir, du hast gegen Sabrina nie ein Chance die würde dich wieder fertig machen und dann müsstest du sie wieder das ganze Wochenende bedienen, aber ich glaube das gefällt dir doch!“

Die Erinnerung daran lies mich noch geiler werden, wie meine ex Sekretärin sie vor meine Augen erst verprügelt hat und dann so richtig durch gevögelt hat, und ich weiß das es Anna gefallen hat.

Ich merkte dass dies stimmte denn ihr Rhythmus wurde schneller und ihre Hand lag zwischen ihren Beinen, sie öffnete ihren BH und ich griff nach ihren Brüsten und spielte mit ihren Nippeln. Diese standen wie eine1, dann zog ich sie hoch und ich legte sie auf den Tisch im Flur so dass ich besser an ihre Pussy kam. Diese war schon etwas feucht ich konnte ihre Rosa farbigen Schamlippen sehen und mein Zunge fuhr ihr durch die Furt , Ich leckte sie eine Weile und merkte das sie immer gelier wurde, dann stand ich auf und steckte ihr mein Schwanz in ihre Möse mit einem leichten plop verschwand er in ihr drin, ganz langsam erhöhte ich das Tempo sie hatte die Beine auf mein Schulter gelegt so das ich besser rein kam . Immer schneller ging unser Puls und der Takt, sie zog mich zu mir und flüsterte mir ins Ohr“ Ich bin besser als die Nachbarin!!“ Dann küsste sie mich und ich merkte wie sei kam, leicht zitterten lag sie vor mir ich zog ihn raus und entlud mich auf ihren Bauch und Brüsten wo sei denn Saft über ihren Körper strich.“Schade dass die Nachbarin nicht das ist und sauber machen kann.“ sagte ich.

„ Das würde dir gefallen!“ sagte Anna

„ Dir aber auch!“

„ so jetzt las uns den Einkauf verstauen und schauen wie weit die Nachbarin ist“ sagte sie

Gesagt getan im nu hatten wir den Einkauf weggeräumt und schauten aus dem Fenster. Der LKW war weg und so gingen wir gemeinsam ins Schlafzimmer wo der große Spiegel stand. Dort sahen wir unsere Nachbarin mit dem gutaussehenden Mann das Bett aufbauen es musste noch jemand anderes in der Wohnung sein denn sie riefen aus dem Zimmer jemanden was zu was wir nicht verstanden.

„ Schade dass man sie nicht hört, würde mich schon interessieren was sie sagen!“ sagte Anna

„ Moment „da kam mir ein Geistesblitz ich rannte in die Küche und holte 2 Plastik Becher ich reichte ein meiner frau die mich verständnislos anschaute dann klebte ich ihn an den spiegel und stellte das Mikro vor den Becher und machte die Anlage an und siehe da es funktionierte der MCgaywer Trick.

„ Wie das?“ Fragte sie aber als ich antworten wollte winkte sie ab denn jetzt hörten wir die beiden sprechen und das was sie sagten war interessant.

ER:“ Was ist bist du eifersüchtig auf die Nachbarin? Ich habe doch nichts gemacht!“

Sie:“ Ich kann mir denken was dir durch den Kopf ging als du das alte luder gesehen hast!“

Bei diesen Worten sprang meine Frau auf, und ich lachte in mich hinein.

ER:“ Was heißt hier alt die ist höchsten ein paar Jahre älter als du!“

Sie:“ Na hast du ihre Titten gesehen zeig allen ihre Kleinen Hängetitten als ob sie die einzige wäre mit was in der Bluse, bei Gelegenheit zeig ich ihr mal ein paar richtige Titten!!!“

Er:“Nun komm schon nicht schon wieder Ärger in der Nachbarschaft, ok es reicht schon das du im Motoradclub dich mit der Präsidentin angelegt hast.

Er ging auf sie zu und umarmte sie

Meine frau schaute entgeistert zu“ Die hat sie wohl nicht mehr alle, ich und Hängetitten!!“

Ich umfasste sie und küsste sie in den Nacken“ PSSCHt lass uns weiter zuhören!“ sagte ich

Im Zimmer vor uns Küsste sich die beiden das konnte ja was werden dachte ich und hörte ihn sagen

„lass uns mal Pause machen. Ich bräuchte eine kleine Abwechslung vom Tragen und auspacken!“

Sie:“ und was schwebt dir vor? Ich bin zu müde!“

Er:“ Und was ist mit denen?“ er zeigte ins andere Zimmer wo sich noch jemand anderes aufhielt

Sie:“ Frag sie doch! Meine Stiefmutter sagt nie nein wenn sie dein Schwanz blasen darf!“

Er:“und ihre Freundin?“

Sie:“ Die ist genauso geil auf so kleine jungen Schwänze wie deiner, aber die will ich haben! Mom, kommst du bitte mal!“

Eine 45 Jährige Blonde tritt ins Zimmer sie ist etwas kleiner als Natalie und etwas runder aber ein heißes Geschoss ihr folgt eine Junge Asiatin so um die 20ig klein und schmächtig .

Mom:“ Ja Liebling?“

Sie:“ Er braucht eine Pause“ und zeigt auf den jungen Mann

Mom:“ Soll ich dich wieder auf Touren Bringen?“ Dabei setzte sie sich aufs Bett vor ihm .Er Bewegte sich zu ihr und sie zog an seine Jogginghosen und streifte sie nach unten und zum Vorschein kam ein riesiger Prügel. Ich sah wie sich die Augen meine Frau weiteten, oh man der war um einiges größer als meiner. Ich merkte wie sich meiner wieder regte denn ein Mann ein Schwanz zu Blasen machte mir wie meiner Frau genauso Spaß.

Die Stiefmutter fackelte nicht lang nach ein paar kurzen auf und ab Bewegungen nahm sie den dicken Schwanz in den Mund. Währenddessen griff sich unsere Nachbarin die Asiatin und Küsste sie aufs innigste

Auch auf unserer Seite kam Bewegung ins Spiel meine Frau hatte mein wesentlich kleineren Schwanz in die Hand genommen und fing an ihn zu Wichsen , auch ich hatte mein Hände nicht zur Untätigkeit gelassen , denn sie öffneten ihre Bluse und holten ihre Brüste hervor in der Hoffnung die der Nachbarin zu sehen.

„ Los zeig uns dein Titten! Dann sehen wir wer hier Hängetitten hat oder nicht.“ sagte zu meiner Überraschung mein Frau.

Mom ging zur Sache und blies dem Lover das dem hören und sehen verging. Sie war eine erfahrene Frau die so was nicht zum ersten Mal tat. Nach kurzer Zeit sahen wir wie sich der Lover immer mehr Bewegte bis er der älteren Frau ins Gesicht spritze. Genüsslich lecke sie sich die Finger und schmierte den Saft ins Gesicht, unsere Nachbarin aber hatte sich keine Blöße gegeben denn sie hatte sich nur einen heißen Zungenkuss mit der Asiatin gegeben.

Auf unsere Seite waren wir bei weiten nicht so weit da wir beide mehr damit beschäftigt waren den anderen zuzuschauen als uns selbst mehr Befriedigung zugeben.

Nachdem sie damit fertig waren beendeten sie den Aufbau des Bettes, und wir hörten wie sie sich für Morgen verabredeten.

Als unsere Nachbarin allein war wollte es meine frau wissen.

„Ich gehe mal rüber und sehe zu das ich diese kleine Schlampe zu greifen kriege.“

„ Wie denn?“ fragte ich sie

„ lass dich Überaschen!“

Sie stand auf und öffnete den Schrank und zog sich ihre aufreizenden Sachen an.

Dann hörte ich wie sie die Wohnung verlies und bei der Nachbarin klingelte.

Nach einem kurzen Augenblick trat sie mit Natalie ins Schlafzimmer und ich hörte sie sagen:

„Ach nett hast du es hier, übrigens dein Zimmer ist direkt neben unserem Schlafzimmer“ sie zeigte auf die Spiegelwand „ Ach ja?“ erwiderte Natalie die meine Frau von hinten beobachtete wie sie sich hier umschaute , dann bückte sich Anna um etwas aufzuheben ; es war ein BH von Natalie; sie schaute sich ihn interessiert an und ich sah das Natalie die Augen zusammen kniff bevor sie Anna denn BH aus der Hand nehmen wollte, aber Anna zog ihn weg und schaute sie unschuldig an .

„ Ach in sowas bewahrst du deine kleinen Hängetitten auf?“ Anna drehte den BH in der Hand und blickte zu ihr.“ Ich dachte ihr jungen Hühner braucht sowas nicht, also ich habe früher kein BH getragen?“

„Brauch ich auch nicht nur so alte schachtel wie du brauchen so was! Und das heißt bei dir das du früher nichts in den BH stopfen konntest um deine kleine Titten aufzuwerten “

Anna drehte sich zu ihr um und funkelte sie böse an“ Was soll das heißen? Das ich nichts in der Bluse habe?““ Ja genau „“ Ha du bist ja nur neidisch „ „ auf was denn? bestimmt nicht auf deine kleine Hängetitten!““ Dir werde es zeigen du Miststück mich so zu beleidigen!“ Anna langte nach vorn und gab Natalie eine schalenden Ohrfeige so das ihr Kopf umherflog diese verzog dabei keine Miene sondern schaute sie belustigt an.“Oh die harte Tour magst du, kannst du haben du wirst dir wünschen es nicht getan zu haben!“Mit einem Satz sprang sie nach vorn und griff nach den Haaren meiner Frau und zog aufs heftigste an ihnen so dass sie sie nach unten drückte mit der anderen Hand erwiderte ihr die eben erhaltene Ohrfeige. Meine Frau schrie laut auf denn sie hatte nicht so einen heftige Reaktion erwartet und versuchte die Hand aus ihren Haaren zu lösen.

„Du billiges Flittchen las los!“ schrie sie Natalien an

„Das hättest du gern was? Erst die harte Braut markieren und dann den Schwanz einziehen!“

Anna konnte den Griff an ihren Haaren nicht lockern verzweifelt versuchte sie ebenfalls die Haare der anderen zu greifen aber durch die nach unten gebeugte Position kam sie nicht ran. Sie griff nach dem Sweatshirt der anderen, der Stoff des Shirts gab nach kurzer zeit nach und riss am Kragen auf und er lies den Blick auf Natalies Busen zu. Es waren ein paar wohlgeformte Brüste zu sehen die hin und her Pendelten da sie kein BH drunter trug.

„oh du Hure das wirst du mit Büsen!“ Sie griff nach Annas Oberteil und riss es Runter so dass sie ebenfalls oben ohne da stand.

Ich hatte in der zeit den Camcorder aktiviert denn ich wollte es für die Zukunft aufbewahren diesen heißen Fight zwischen meiner Frau und Natalie auch hatte sich mein Schwanz aufgerichtet.

Zwischenzeitlich hatte Anna die Hand aus ihrem Haar lösen können, nun standen sie beide Brust an Brust und versuchten, die Hände ineinander gegriffen, die jeweils andere um zuwerfen. Ich konnte von meiner Position aus gut sehen wie sich die Titten meiner Frau gegen die von Natalie drückten und es lief mir das Wasser im Mund zusammen was ich da sah. Beide hatten große Brüste, die von Natalie waren der meiner Frau ebenwürdig, die meiner Frau waren Milchfarben die von Natalien leicht gebräunt , Annas Höfe und Nippel waren im Gegensatz zu ihre weißen Haut Dunckel so das man sie gut sehen konnte und die Höfe im Durchmesser 6cm groß mit Großen dicken Nippeln die immer ein wenig aufrecht standen, Natalies waren rosa Farben und im ganzen Kleiner auch ihre Nippel waren nicht so groß wie die von Anna, standen aber auch aufrecht. Beide hatten C-Cups wobei die von meiner Frau schon etwas hingen und etwas flacher waren im Gegensatz von Natalie welche rund und aufrecht standen.

Natalie schaute auf Annas Brüste

„ Na sagte ich doch dass du Hängetitten hast, Votze!“ dabei rieb sie genüsslich ihre Dinger an Annas.

Meine Frau schaute ebenfalls nach unten mit einem betretenem Gesicht denn sie musste sich eingestehen das sie sich nicht mit dieser Jüngere Frau Messen konnte.

„ Jetzt bist du sprachlos, was?“ mit einem Ruck warf sie meine frau aufs Bett so dass sie Rücklings dalag.“Ich habe keine Hängetitten!“ versuchte meine Frau sich zu rechtwertigen was aber nicht überzeugte. Sie schaute Natalien an was jetzt kommen würde, diese umfasste ihre Brüste und hob sie an und fuhr sich mit der Zunge über ihre Nippel.

„ Du hast mich geil gemacht!“ Mit einer schnellen Bewegung riss sie Anna den Rock in zwei, nackt lag sie nun vor ihrer Gegnerin.

„Hmm, ich muss zugeben das du schon eine leckere schlampe bist, vor allem wie du so da liegst mit deiner rasierten Pussy.“ Sie zog sich ihre Jogginghose aus und sie war nicht rasiert ein wenig getrimmt aber ihre Muschi wurden von einem kleinem Busch umrahmt mit blonden Haaren.

Sie stieg aufs Bett und streifte mit ihrer Hand über Annas Körper, diese hatte sich von den letzten Kleidungsstücken getrennt, nur ihre Halterlosen Strümpfe und die Stiefel hatte sie noch an.

Natalie folgte mit ihrem Blick ihre sich der Brust nähernden Hand. Ich konnte in ihre Augen sehen das sie angetörnt war von dem was sie sah.

Dann umfasste sie die Titten meiner Frau und drückte sie zusammen so dass ihre Nippel nach oben gingen, ein schauer ging durch meine frau, ich glaubte zusehen wie sich eine Gänsehaut übern den Körper verteilte und ein leisen stöhnen kam von ihren Lippen.

Natalie ließ ihre Daumen über die aufrecht stehenden Nippel streicheln, diese versuchten sich gegen den Druck zu wehren meinte man, so wie sie immer wieder in die aufrechte Position zurück schnellten.

Meine Frau lag nur da und ließ sich von der anderen anfassen und ihre Brüste massieren, die Augen leicht geschlossen. Dann beugte sich Natalie nach unten und ihre Lippen umschlossen die harten Nippel meine Frau, abwechselnd nahm sie sie in den Mund und saugte daran. Meine Frau, auf dem Bauch liegend, drückte ihre Brust der Gegnerin in den Mund. Sie bettelt Förmlich mit ihrer Geste das Natalie nicht aufhörte sie zu verwöhnen.

„ Das scheint dir zu gefallen Schlampe?! Es macht dich geil das ich deine Titten Massiere!“

Sie griff nach Annas Haaren und zog sie nach oben, beide hockten nun auf ihren Knien, wieder Brust an Brust.

„ Ja, Komm reib sie an meinen!“ sagte meine Frau

„Wer hat die besseren Titten von uns beiden? Ich will es von dir hören!“ fragte Natalie

„ Du hast die besseren Titten von uns beiden!“ sagte meine Frau während sie die der anderen umfasste“ deine sind schön rund und sie hängen kaum!“

„ Ja du geiles luder komm her und Küsse sie, meine geilen Titten! Saug an meinen Nippeln! Ja, ja ich mag es wie du es machst! Ich bin bestimmt nicht die erste der du es machst nicht war Vötzchen?“

Sie nahm Annas Kopf und Führte sie über ihre Brüste, die bereitwillig ihr denn Wunsch erfüllte.

„ Hast du schon mit einer Frau Sex gehabt?“

„ ja!“ Gestand ihr meine Frau

„ Und wer war es?“

„ Die ex Sekretärin meines Mannes, sie hat mich im Büro, nachdem ich veranlasst hatte dass mein Mann sie entließ, abgepasst und mir eine Abreibung verpasst, dieses luder!“

„ die möchte ich gern mal kennenlernen“ Natalie lächelte bei dem Gedanken“ Und was hat sie mit dir gemacht?“

„ Sie hat mich erst strippen lassen dann musste ich sie lecken, dabei hat sie meinem Mann ein geblasen!“

„Oh dein Mann war dabei? Wie geil und er hat nichts unternommen?“

„Nein, denn er wollte sie ja nicht entlassen und ich war der Meinung dass ich es mit ihr aufnehmen konnte!“

„ Na lecken darfst du mich auch!“ sie schob Anna nach unten und gab ihr ihre Pussy Frei.

Meine Frau hockte sich auf allen vieren und ich sah wie ihre Zunge über den Kitzler leckte.

„ Ja Leck mich Schlampe, so ist es gut! Deinen Mann würde ich auch gern ein Blasen, er sieht Süß aus.“ Anna schaute zu ihr hoch“ das könnte dir so gefallen sein Schwanz gehört mir!“

„ Du hast gar nichts zusagen Nutte, Leck mich!“ Sie drückte Anna wieder an ihre Scham.

„ hat er einen schönen großen Schwanz?“

„Ja er ist schön groß, aber nicht so wie der von deinem Freund!“als Anna dies aussprach wurde ihr bewusst welchen Fehler sie gemacht hatte, wie konnte sie von ihm das wissen?

fick mich gescjichte , sexgeschichten 4männer 1 frau

Pages: 1 2

:, , , , , ,

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.