German Sex Geschichten

Struktur Submit Sex Geschichten
German Sex Geschichten

Catfight Meisterschaften

durch auf Apr.18, 2012, unter Gruppensex, Lesben, SexGeschichten und 87,000 views

Spielstand Stefanie — Magdalena 9:15

17. Minute:

Magdalena erarbeitet sich einen Vorsprung. Der Vibrator ist nur etwa zehn Zentimeter lang, deshalb kann Magdalena ihn nicht in die volle Tiefe von Stefanies Lusthöhle hineinstoßen. Stattdessen lässt sie das vibrierende Teil, welches sie mit der rechten Hand am dicken, unteren Ende, das fast wie ein Hodensack wirkt, hält, kreisförmig in Stefanies Möse rotieren. Die hat sich erstaunlich gut im Griff, beißt sich zwischendurch immer wieder auf die Lippen und sieht mal mehr, mal weniger mitgenommen aus, während wir das beharrliche leise Summen des in ihr steckenden Gerätes vernehmen. Ein weiterer Punkt für Magdalena! „Ja, jetzt bummst er Dich!” Ganz unerwartete Töne von Magdalena. Das hätte man ihr noch bei ihrem ersten Kampf kaum zugetraut. Und auch jetzt wirkt dass alles aus ihrem Mund so harmlos und unschuldig. Aber die Realität sieht anders aus, denn der von ihr geführte Vibrator bearbeitet und massiert die Innenwände von Stefanies Scheide jetzt nach Strich und Faden. Natürlich ist diese feucht, wir sehen aus der Perspektive der Spezialkamera, wie das untere Ende des Vibrators feucht benetzt glänzt. Unwillkürlich geht Stefanies Po zwischendurch immer in kreisenden Bewegungen willig mit. Dann jedoch ruft sie ihren Körper scheinbar zur Räson und lässt ihn so gut es eben geht zu Eiseskälte erstarren. Aber das ist nur der äußere Anschein. Innen drin lodert es sicher wie in einem Vulkan und es ist vielleicht nur eine Frage der Zeit bis dieser ausbricht. Manchmal wird es dann, wenn die aufgestauten Dämme brechen ja umso heftiger. Magdalena erhält jetzt den nächsten Punkt!

Spielstand Stefanie — Magdalena 9:17

18. Minute:

Minute um Minute verrinnt jetzt und mittlerweile scheint Magdalena eindeutig auf der Siegerstraße zu sein. Ein wirklich sehr unerwarteter Verlauf der zweiten Halbzeit, weil das inzwischen so einfach für sie wirkt. Aber sie muss schon hart dafür arbeiten und immer wieder prüfen, ob ihre Position noch gut und Stefanie sicher fixiert ist. Die startet jetzt noch mal einen Ausbruchsversuch, greift mit der rechten Hand hinter sich und versucht Magdalena zu packen und irgendwie aus dem Gleichgewicht zu bringen. Die pariert jedoch geschickt den Angriff und stößt Stefanie ihrerseits nach vorne, so dass die sich wieder mit der rechten Hand abfangen muss. Dann muss Stefanie den Gefühlen die aus ihrer Muschi durch den Körper dringen wieder Tribut zollen und erstarrt hilflos zu einer Salzsäule um nicht von den Gefühlen übermannt zu werden. Bei einem freiwilligen Liebesakt wird sie sicher nicht so brettsteif agieren. Die Frage ist, wann sie hier endlich weich wird. Und immer noch haben wir das Summen des Vibrators deutlich in den Ohren. Magdalena bewegt ihn jetzt noch mal etwas stärker vor und zurück. Klatsch! Auch einen deftigen Klaps auf Stefanies rechte Pobacke lässt sie sich nicht nehmen. Punkt für Magdalena!

Spielstand Stefanie — Magdalena 9:18

19. Minute:

Ooh, ich glaube jetzt kommt sie! Stefanies Gesichtsausdruck verändert sich mit einem Mal. Falten und ein Ausdruck von Traurigkeit ziehen in ihr Gesicht, so als würde sie gleich zu weinen beginnen. Aber es ist nur der Ausdruck ihrer endgültigen Kapitulation. „Nnnnnnhhhhhmmmmm!” Lange war sie so ruhig und beherrscht und auch jetzt, da in ihr scheinbar alle Dämme des Entzückens brechen, kommt ihr nur ein langgezogenes verzweifeltes Lustwimmern über die Lippen. Deutlich sehen wir, wie sie am ganzen Körper erzittert, es kaum noch schafft ihren Oberkörper mit den vor Lust schwächelnden Armen abzustützen. Eine Gänsehaut hat sich darauf breit gemacht. Magdalena spürt, was da vor sich geht. Sie bewegt den Vibrator jetzt nicht mehr, sondern lässt ihn ruhig in der kontrahierenden Möse vibrieren. Mit der linken Hand streichelt sie Stefanie sanft über Po und Rücken. Vielleicht kennt sie ja aus eigener Erfahrung, wie schrecklich schön dieser Moment für eine Frau ist und wie sehr man sich in diesen Momenten danach sehnt, sich an irgendetwas klammern und festhalten zu können. Rot leuchten Stefanies Wangen in der Hitze der Lust. Die Falten glätten sich wieder, sie holt tief Luft. War es das schon? In der ganzen Phase hat sie die Augen noch nicht geöffnet. Jetzt zuckt sie noch mal zusammen und verzieht das Gesicht. Aber ein Laut entrückt ihr jetzt nicht mehr. Immer noch zittert sie deutlich. Ihre erregten kleinen Brustnippel stehen deutlich von den in der Hündchenposition herunterhängenden, nicht übergroßen Brüsten ab. Magdalena bewegt den Vib jetzt wieder etwas. „Mmmhh!” Sofort beginnt Stefanie zu junken und schlägt mit dem Arm nach hinten. Magdalena versteht und schaltet den Vibrator umgehend ab. So gemein ist sie dann doch nicht, die bereits über die Klippe gesprungene Möse noch weiter zu bearbeiten. „Vorsicht, ich zieh ihn raus,” haucht sie leise und mit einem kurzen Plopp entweicht das dicke Ding Stefanies Geschlecht dessen gedehnte Schamlippen die rosafarbene feuchte Lustgrotte sofort wieder verschließen.

Es ist Zeit für die Orgasmuswertung, die auch die endgültige Entscheidung in diesem Kampf sein wird, da lege ich mich fest. Stefanie war sehr beherrscht. Aber gekommen ist sie trotzdem, hat gezuckt, gewimmert, war feucht im Schritt und die Brustwarzen waren vor Erregung gehärtet. Drei Minuspunkte gibt’s dafür. Magdalena hat sich um diesen Orgasmus eindeutig verdient gemacht und so gewährt man ihr auch sechs Punkte dafür. Auch eine höhere Wertung wäre hier durchaus vertretbar gewesen.

Spielstand Stefanie — Magdalena 6:24

20. Minute:

Die letzte Minute bricht an. Sicher wird hier nicht mehr viel passieren. Den Höhepunkt haben wir im wahrsten Sinne des Wortes erlebt und Stefanie wird jetzt geschwächt sein und liegt ohnehin aussichtslos zurück. Schade, da hätte ich in der zweiten Hälfte mehr von ihr erwartet, zumindest aus kämpferischer Sicht. Den Catfightfans wird das, was sie hier von ihr zu sehen bekommen haben, sicher gefallen haben.

Magdalena öffnet unterdessen ihre Beinschere und rutscht etwas zurück, so dass sie auch Stefanies Unterschenkel wieder frei gibt. Wie ein unschuldiges Mädchen sitzt sie da, mit nackten Beinen und Füßen in Slip und Rüschenbluse. Stefanie zieht sich die Jenas hoch und schließt die Knöpfe. Es ist laut Regelwerk erlaubt, nach einem Orgasmus die Kleidungsstücke, die noch nicht ganz ausgezogen sind wieder anzuziehen beziehungsweise zu richten, sofern man die Gelegenheit dazu hat. Magdalena lässt sie aber jetzt nachsichtig gewähren.

Nun dreht Stefanie sich blitzschnell um. Was ist das? Sie greift tatsächlich noch mal an. Und sie hat den langen, durchsichtigen Dildo in der Hand, den sie eben Magdalena entrissen hat und der noch vor ihr auf der Matte lag. Ihre dunklen Augen sind von verwischter Schminke unterlaufen. Wie eine Dämonin sieht sie da fast aus. Magdalena ist völlig überrumpelt und stößt fast vor Entsetzen Hilferufe aus. „Ooohh!” Verzweifelt strampelt sie mit ihren nackten Beinen gegen die sich auf sie stürzende Gegnerin. Die hat sie bereits an den Schultern gepackt und reißt sie kraftvoll auf den Bauch. Magdalena plumpst auf die Matte, erhebt den Oberkörper aber schnell wieder. Stefanie hat die Rüschenbluse von hinten am Nackenausschnitt gepackt und reißt das Kleidungsstück komplett entzwei. Sie zerfetzt es schier. Stofffetzen baumeln um Magdalenas Oberkörper. Die wehrt sich verzweifelt aber Stefanie reißt und reißt und schließlich muss auch Magdalena erkennen, dass da nichts mehr von der Bluse an ihr übrig geblieben ist und sie nunmehr in champagnerfarbener Unterwäsche im Cumquarter liegt. Punkt für Stefanie! Stefanie greift unter Magdalenas Bauch und zieht die junge Frau zu sich heran. Wie eine wilde Furie trumpft sie hier auf. Ich weiß nicht, wo sie diese Energie hernimmt, aber dagegen ist jetzt kein Kraut gewachsen und schon gar nicht die total entsetzte Magdalena. Stefanie stößt ihr den Dildo von hinten zwischen die Schenkel. „Uuh!” Magdalena ächzt auf. Nur der Slip verhindert da ein sofortiges Eindringen. Aber den hat Stefanie jetzt auch gepackt und … die Schlusssirene, ich wird verrückt, da wird Magdalena durch die Schlusssirene gerettet. Stinksauer lässt Stefanie den Bund des Slips los, donnert den Dildo auf die Matte und hebt mit einem lauten „Fuck” die Hände flehend zum Himmel. Dann steht sie auf und geht in ihre Ecke. Jetzt merkt man an ihrem Gang auch wieder, dass sie selbst geschwächt ist. Aber in diesen letzten Sekunden hat sie sich davon nichts anmerken lassen. Pfiffe ertönen aus dem Publikum,. Klar, hier hätte man sicher, genau wie sie liebe Zuschauer, gerne gesehen, wie es weitergeht und wie Stefanie sich Magdalena aus Rache vorknöpft. Aber so sind nun mal die Regeln und wenn die Zeit vorbei ist, wird abgerechnet. Das für Stefanie jetzt noch ein Punkt angezeigt wird, ändert auch nichts mehr an ihrer Niederlage. Die immer noch vom Schrecken gezeichnete, aber jetzt wohl sehr erleichterte Magdalena ballt eine Siegesfaust vor sich. Da werden die Pfiffe aus dem Publikum noch mal lauter und Buh-Rufe dringen in den Cumquarter. Oh, das hat sie nicht verdient. Magdalena hat hier fair gekämpft und sich den Sieg nach Punkten verdient. Es ist schade, dass sie nun am Ende in so einem schlechten Licht da steht. Ich denke, wenn die ersten Emotionen hier verflogen sind, dann werden das auch die Zuschauer einsehen.

Endstand Stefanie — Magdalena 8:24

Wow, in diesem Kampf war einiges an Brisanz drin. Das werden wir nun erstmal aufarbeiten müssen. Festzuhalten bleibt, dass wir einen guten Kampf gesehen haben und das beide Athletinnen durchaus über Catfight-Talent verfügen, auch wenn es vielleicht nicht ganz für die Spitze reicht. Mit zwei Siegen kann Magdalena jedoch zunächst mal einen Platz in der Spitzengruppe erzielen, während diese Niederlage sicher auch für Stefanie noch nicht das Ende aller Catfight-Träume ist.

Ich bin nun gespannt, auf das Statement der beiden Hauptdarstellerinnen:

Stefanie (ziemlich wütend):

„Ich ärgere mich total. Den Kampf hab´ ich total verbockt, ich dummes Huhn. Ich hätte sie locker schlagen können und dann lass ich mich da von ihr durchficken. Das kann ich noch gar nicht glauben. Naja, so gesehen hat Magdalena natürlich verdient gewonnen. Ich bin es selber schuld. Was die Lust betrifft habe ich mich total zusammengerissen um möglichst wenig Minuspunkte zu bekommen. Natürlich ist mir das schwer gefallen. Normalerweise bin ich beim Sex nicht so zurückhaltend.” (Sie lächelt wieder und zwinkert mit dem linken Auge)

Magdalena (bitterlich weinend):

„Des ärgert mi wahnsinnig, das i da zum Schluss noch mal in Bedrängnis kommen bin. I versteh auch net, was die Pfiffe jetzt soll´n und bin ziemlich enttäuscht davon (Langsam fängt sie sich, wischt sich die Tränen vom Gesicht und lächelt auch schon wieder). Naja, immerhin hab i den Kampf gewonnen, das war mir wichtig. War scho ganz schön schwer. Vor allem merkt ma, das man in so´nem Kampf auf Dauer au ganz schön geil wird. Uups (Nimmt die Hände erschrocken vor den Mund und lächelt verschmitzt)! I sag jetzt besser nix mehr. Alles Gute bis zum nächst´n Mal!”

Ja, ich denke, wir können uns bei beiden Athletinnen auf das nächste Mal freuen. Irgendwie hat man bei Magdalena und ihrer unschuldigen Art das Gefühl, dass sie ihre eigenen Lustabgründe noch gar nicht kennt. Aber vielleicht wird das ja im weiteren Verlauf der Catfight-Meisterschaften noch passieren, obwohl sie selbst sicher den Kampferfolg sucht und dafür sieht es bisher gut aus. Sie ist jetzt auf Platz 3 der Tabelle vorgerückt. Hier ist der aktuelle Stand:

1. Gabriele Pauli 221 Punkte / 2 Kämpfe

2. Anne Will 201 Punkte / 2 Kämpfe

3. Barbara Schöneberger 160 Punkte / 2 Kämpfe

4. Magdalena Neuner 160 Punkte / 2 Kämpfe

5. Yvonne Catterfeld 144 Punkte / 2 Kämpfe

6. Heidi Klum 120 Punkte / 1 Kampf

7. Jeanette Biedermann 118 Punkte / 2 Kämpfe

8. Collien Fernandes 116 Punkte / 3 Kämpfe

9. Alexandra Neldel 110 Punkte / 2 Kämpfe

10. Veronica Ferres 96 Punkte / 1 Kampf

11. Stefanie Kloß 95 Punkte / 2 Kämpfe

12. Sarah Connor 93 Punkte / 1 Kampf

13. Lena Gercke 86 Punkte / 1 Kampf

14. Sonya Kraus 84 Punkte / 1 Kampf

15. Enie van de Meiklokjes 75 Punkte / 2 Kämpfe

16. Gina-Lisa Lohfink 57 Punkte / 1 Kampf

17. Franziska van Almsick 51 Punkte / 2 Kämpfe

18. Katarina Witt 41 Punkte / 1 Kampf

19. Vera Int-Veen 28 Punkte / 3 Kämpfe

20.Charlotte Engelhardt 14 Punkte / 1 Kampf

21. Sandy Mölling 9 Punkte / 1 Kampf

22. Barbara Meier 0 Punkte / 1 Kampf

23. Eva Briegel – 1 Punkte / 1 Kampf

24. Nora Tschirner – 5 Punkte / 1 Kampf

25. Nazan Eckes -15 Punkte / 1 Kampf

26. Ariane Hingst -17 Punkte / 1 Kampf

27. Christine Neubauer -23 Punkte / 1 Kampf

28. Cordula Stratmann -24 Punkte / 1 Kampf

29. Gülcan Kamps -26 Punkte / 2 Kämpfe

30. Monica Lierhaus -40 Punkte / 1 Kampf

31. Andrea Kiewel -47 Punkte / 1 Kampf

32. Kader Loth -53 Punkte / 2 Kämpfe

Wie immer sind auch diesmal wieder gerne Vorschläge oder Feedback willkommen. Vielleicht gibt es auch Modexperten/innen die konkrete Kleidervorschläge für die Athletinnen haben. Bitte posten oder an die E-Mail-Adresse. Ich versuche auf alles zu antworten.

catfight geschichten , catfight meisterschaft , catfight stories deutsch , sexgeschichten catfight , catfight meisterschaften

Pages: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72

:, , , , , , , , , , , , , ,

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.