German Sex Geschichten

Struktur Submit Sex Geschichten
German Sex Geschichten

Catfight Meisterschaften

durch auf Apr.18, 2012, unter Gruppensex, Lesben, SexGeschichten und 132,946 views

Zwei hoffnungsvoll gestartete junge Frauen treten beim heutigen Kampf im Rahmen der Catfight-Meisterschaften gegeneinander an. Der Siegerin ist ein Spitzenplatz in der Rangliste sicher.

Beide Damen haben ihren ersten Kampf gewonnen und werden versuchen an den Auftakterfolg anzuknüpfen. Es handelt sich bei den Kontrahentinnen um die Sängerin Stefanie Kloß sowie die Biathletin Magdalena Neuner.

Dies sind die technischen Daten der beiden Akteurinnen:

Stefanie Kloß: 24 Jahre, Größe 1,67 m, Gewicht 61 kg

Magdalena Neuner: 21 Jahre, Größe 1,65 m, Gewicht 56 kg

Wir erwarten einen engen Kampf, vielleicht mit leichten Vorteilen bei Stefanie. Ob sich unsere Prognose aber bewahrheitet oder wir eine Überraschung erleben, wird unser Live-Reporter am Cumquarter für sie aufklären.

Herzlich Willkommen, zu diesem spannungsgeladenen Kampf zweier Jungstuten, um es ein wenig abstrakt auszudrücken. Wie Sie wissen, spielt die Kleidung eine nicht unbedeutende Rolle bei den Kämpfen und deshalb widmen wir unsere Blicke zunächst mal dem äußeren Auftreten der beiden Athletinnen:

Stefanie tritt hier ganz lässig gekleidet an, in verwaschener Blue-Jeans, weißen Sneakers und einem schwarzen schlabberigen Langarmshirt. Strümpfe trägt sie keine, dafür einen schwarzen String sowie einen schwarzen BH und ein schwarzes Unterhemd.

Magdalena riskiert viel und ich befürchte fast zuviel. Ihr Outfit könnte sie im Laufe des Kampfes noch bereuen. Schwarze, vorne offene Absatzschuhe mit zwei Riemchen um den Fußknöchel blitzen an ihren Füßen. Die Beine sind nackt. Sie trägt, ganz traditionsbewusst, eine rotweiße Dirndltracht. Die besteht aus einem oberhalb der Knie endenden roten Trägerkleid, welches vorne am Oberkörper geschnürt ist, einer weißen Spitzenschürze, die vorne gebunden ist, sowie einer kurzärmeligen weißen Rüschenbluse mit tiefem, rundem Ausschnitt. Um den Hals trägt Magdalena ein enganliegendes schwarzes, zweifingerbreites Halsband. Unten drunter beschützt sie ein champagnerfarbener Slip sowie ein champagnerfarbener BH vor neugierigen Blicken. Noch!

Die Athletinnen sind bereit für den Kampf. Stefanie mit ihren schwarz gefärbten, zu einem Zopf zusammengebundenen Haaren und Magdalena mit dem dunkelblond gefärbten Pagenschnitt. Gespannt warten wir mit den Beiden auf die Kleiderwertung.

Erwartungsgemäß geht die an Magdalena. Zwei Punkte kann sie auf der Habenseite verbuchen. So geht es in dem Kampf.

Spielstand: Stefanie — Magdalena 0:2

1. Minute:

Magdalena wagt sofort einen Angriff. Sie geht auf Stefanie zu. Beide Frauen packen sich an den Händen und es gelingt Stefanie, Magdalena wegzudrücken. Schnell weicht sie jetzt einen Schritt zurück. Wieder prescht Magdalena jedoch forsch nach vorne. Oh, da kommt sie bei der schnellen Vorwärtsbewegung ins Stolpern. Sie kann sich nicht abfangen. Stefanie erkennt die Situation, kommt ihr entgegen und gibt ihr noch einen Schubser auf den Rücken, so dass Magdalena auf die Knie fällt. Stefanie ist sogleich hinter ihr und hat mit dem linken Arm den Bauch umgriffen. Die rechte Hand greift unter das Dirndlkleid und packt Magdalena in den Schritt. Punkt für Stefanie! Druckvoll presst Stefanie ihre Finger gegen den dünnen Stoff des Slips. Magdalena reißt die Augen auf und blickt erschrocken drein. Ein gequältes Seufzen kommt über ihre Lippen. Stefanie versucht derweil am Rand des Slips vorbeizufassen. Sie hat ihn jetzt an der rechten Seite weggerafft und packt auf das blanke Fleisch von Magdalenas rasiertem Geschlecht. Punkt! Welch ein Auftakt! „Mmh, aah!” Aus Magdalena kommen seufzende Töne der Verzweiflung. So früh im Kampf ist sie schon in arger Bedrängnis.

Spielstand Stefanie — Magdalena 2:2

2. Minute:

Magdalena versucht den Oberkörper anzuheben und hinter sich zu greifen. Stefanie packt ihr derweil fester in den Schritt. „Mmh, äh!” Man spürt, wie unangenehm der jungen Frau das ist. Jetzt hat sie sich Stefanies linken Arm, der um ihren Bauch geschlungen war greifen können. Stefanie hält dagegen. Magdalena lässt sich zur rechten Seite fallen und versucht sich aus der Umklammerung herauszudrehen. Sie strampelt mit den Füßen. Stefanies Hand ist aus Magdalenas Geschlecht gerutscht. Die liegt nun auf dem Rücken aber sie erhebt sich. Stefanie versucht sie zurückzustoßen, aber wird von Magdalena an den Schultern gepackt und mit herunter gerissen. Die Frauen drehen sich auf dem Boden und schließlich gelingt es Magdalena, die Oberlage zu gewinnen. Sie setzt sich jetzt auf Stefanie und sichert zunächst ihre Position ab, indem sie deren Arme rechts und links auf die Matte drückt.

Spielstand Stefanie — Magdalena 2:2

3. Minute:

Das ist gerade noch mal gut gegangen. Die erste schwierige Situation hat Magdalena überstanden. Sie rutscht jetzt etwas auf Stefanie hin und her um so ihren Slip wieder im Schritt zu richten. Stefanie leistet Gegenwehr und versucht Magdalena von sich zu werfen. Aber die hat sich gut abgestützt. Jetzt rutscht sie blitzschnell hoch und kniet sich auf Stefanies Oberarme. Sie erhebt sich etwas und greift zwischen ihren Beinen an Stefanies Langarmshirt. Das rafft sie hoch und zieht das Unterhemd nach bis schließlich der schwarze BH zum Vorschein kommt. Wie wild wehrt Stefanie sich jetzt, aber sie kann Magdalena nicht überwinden. Die hat jetzt ihre Finger rechts und links an den BH-Körbchen eingehakt und zieht diese hoch. Ja, da kommen Stefanies Brüste zum Vorschein. Punkt für Magdalena! Klasse!

Spielstand Stefanie — Magdalena 2:3

4. Minute:

Magdalena dreht sich mit einer schnellen 180-Grad-Bewegung auf Stefanie. Sie kniet über deren Kopf, immer noch auf Stefanies Oberarmen. Beidhändig drückt sie ihre flachen Handflächen auf Stefanies Brüste. Punkt! Dann beugt sie sich etwas vor und öffnet den Gürtel an Stefanies Jeans.

„Ah, aah, haah!” Was ist da los? Magdalena stöhnt mit einem Mal laut auf. Da war sie unvorsichtig. Stefanie hat ihren Kopf unter das Kleid der über ihr knienden Gegnerin gesteckt und nestelt jetzt mit Lippen und Zunge in deren nur von dem dünnen Slip bedeckten Schritt. Punkt für Stefanie! Magdalena zuckt zusammen und rutscht von Stefanies Oberamen herunter. Die nutzt die wieder gewonnene Freiheit sogleich, um Magdalena an den Hüften festzuhalten. Mit der rechten Hand schiebt sie jetzt den champagnerfarbenen Slip des Mädchens erneut zur Seite und presst ihren Mund mitten in deren nackte Scham. Zwei Punkte für Stefanie! Schade, dass wir das nicht sehen können.

Spielstand Stefanie — Magdalena 5:4

5. Minute:

Ein klasse Kampf! „Nnmmhh!” Magdalena beißt sich auf die Lippen. Ihre Stirn liegt in Verzweiflungsfalten. Aber sie nimmt all ihre Selbstbeherrschung zusammen und drückt sich mit den Händen nach vorne weg, so dass sie sich von Stefanie befreien und in einer zügigen Vorwärtsbewegung erheben kann. Sie stolpert einige Schritte weg, dann dreht sie sich aber gleich wieder um. Ein kurzer Griff unter den Rock richtet ihren Slip erneut. Was bleibt ist das Gefühl der Feuchtigkeit, denn Stefanie hat sie bereits kurz mit nasser Zunge beleckt. Aber Magdalena will es jetzt auch wissen. Während Stefanie sich erhebt und Unterhemd sowie Langarmshirt wieder herunter schiebt, greift die Gegnerin sofort wieder an. Sie wirft sich auf Stefanie und kniet auf der noch am Boden sitzenden Frau. Beide Frauen fuchteln wild mit den Händen umher. Magdalena greift sich das Langarmshirt und zieht es hoch. Auch das Unterhemd ergreift sie im Nachfassen. Immer weiter gelingt es ihr, die beiden Kleidungsstücke hochzuziehen, biss sie schließlich auf Stefanies Schultern hängen und die Bewegungen der dunkelhaarigen Frau beeinträchtigen. Jetzt zieht Magdalena beide Teile über Stefanies Kopf. Zwei Punkte für Magdalena! An Stefanies Oberkörper hängt nur noch der BH, aber die Körbchen sind bereits hochgezogen.

Spielstand Stefanie — Magdalena 5:6

6. Minute:

Magdalena schubst Stefanie rücklings auf die Matte. Sie selbst beugt sich vor und presst ihr Gesicht auf Stefanies rechte Brust. Ja, jetzt saugt sie an der mittelgroßen Titte. Punkt für Magdalena, die heute schon weit weniger zurückhaltend agiert, als noch bei ihrem ersten Kampf! Stefanie kann das Gesicht der Gegnerin wieder etwas runterdrücken. Jetzt hat Magdalena aber den BH an den Trägern gepackt und reißt diesen mit einem beherzten Zug ab. Punkt für Magdalena! Die zeigt hier wahres Kämpferherz. Muss sie aber auch, denn Stefanie gibt sich noch lange nicht geschlagen und fordert ihr alles ab. Jetzt wird sie richtig wild und schiebt Magdalena von sich herunter. Dabei hat sie mit der rechten Hand in das schwarze Halsband eingehakt und reißt es kaputt. Bei solchen Halsbändern ist nur ein leicht zerreißbarer Stoff erlaubt, um eine Würgegefahr zu vermeiden. Aber Punkt ist Punkt, in dem Fall für Stefanie!

Spielstand Stefanie — Magdalena 6:8

7. Minute:

Heute sieht es nicht so aus, als käme die Überlegenheitsregel in irgendeine Richtung zum Tragen. Allerdings kann so etwas auch schnell gehen, wenn es gelingt, eine der Kämpferinnen geil zu machen. Momentan kämpfen sie aber noch verbissen wie Amazonen. Magdalena purzelt rücklings von Stefanie herunter. Die erhebt sich nun und wirft sich ihrerseits auf Magdalena. Zug um Zug gelingt es ihr, sich auf die erfolgreiche Sportlerin zu setzen. Nun erleben wir ein umgekehrtes Bild, denn Stefanie fixiert Magdalenas Arme rechts und links auf der Matte des Cumquarters. Die beiden jungen Frauen scheinen erstmal zu verschnaufen, denn es tut sich einige Sekunden lang nichts. Wir sehen aber, wie sich beide Oberkörper heben und senken. Vor allem bei Stefanie verbirgt ja kein Stoff mehr den Blick auf den nackten Brustkorb.

Spielstand Stefanie — Magdalena 6:8

8. Minute:

Die kurze Verschnaufpause ist vorbei. Stefanie greift an die roten Träger des Dirndlkleides und zerrt sie über Magdalenas Schultern. Sobald sie unter Druck gerät, wirkt Magdalenas Blick gleich verängstigt und verzweifelt. Das ist vielleicht ihrer Jugend geschuldet. Aber wir wissen ja, dass sie durchaus beherzt kämpfen kann. Stefanie hat die Träger des Kleides über Magdalenas Schultern gezogen. Jetzt dreht sie sich auf der Kontrahentin um 180 Grad. Magdalenas Hände sind frei und sie versucht sich zu befreien, indem sie von hinten gegen den nackten Rücken Stefanies drückt. An dem sehen wir die Wirbelsäulenknochen der sich nach vorne beugenden Sängerin abgezeichnet. Stefanie greift unter Magdalena und zieht die Schlaufe der weißen Spitzenschürze auf. Das Abziehen des Kleidungsstücks, welches, wie auch das Halsband nur verzierenden Charakter hat, ist daraufhin kein Problem mehr. Punkt für Stefanie. Magdalena kann sich nicht befreien und macht aus der Not eine Tugend. Von hinten greift sie um Stefanie und grabscht ihr mit beiden Händen an den nackten Busen. Punkt! Stefanie versucht nur kurz sich zu wehren, widmet sich dann aber doch lieber ihren eigenen Angriffsbemühungen.

Spielstand Stefanie — Magdalena 7:9

9. Minute:

Weit hat sich Stefanie jetzt vorgebeugt. So weit, dass Magdalenas Hände schließlich von ihrer Brust abrutschen. Sie ist dabei, den Verschluss des rechten Schuhs zu öffnen. Schnell und geschickt zieht sie das Riemchen aus der Schlaufe und öffnet den Schuh. Das abziehen ist dann kein Problem mehr. Punkt für Stefanie. Bereits vorher konnten wir bei den offenen Schuhen Magdalenas zarte, mit dezentem rosa lackierten Zehen begutachten. Nun sehen wir den gesamten nackten und zierlichen Frauenfuß. Magdalena ist in dieser Phase zu passiv. Ohne entschiedene Gegenwehr, die notwendig wäre, lässt sie sich auch den linken Schuh öffnen und ausziehen und liegt schließlich barfuss unter Stefanie. Punkt für Stefanie!

Spielstand Stefanie — Magdalena 9:9

10. Minute:

Die letzte Minute der ersten Halbzeit. Stefanie will es jetzt wissen und wagt einen mutigen Vorstoß. Sie erhebt sich, dreht sich um die eigene Achse und greift an den Saum des roten Trägerkleides. Magdalena hat nicht schnell genug reagiert und windet sich jetzt rücklings auf der Matte, während Stefanie versucht, das Kleid abzuziehen. Magdalenas Beine strampeln in der Luft. Sie windet sich, sie dreht sich, aber das alles geschieht letztlich nur zu ihrem Nachteil, denn Zentimeter um Zentimeter rutscht das Kleid tiefer. Schließlich hat es ihren knackigen Po überwunden. Magdalena stürzt bauchlings auf die Matte und Stefanie zieht ihr stehend das Kleid ganz herunter über die Füße. Punkt für Stefanie! Die will noch nachsetzen, aber mit letzter Kraft kann sich Magdalena nach vorne abstoßen und verhindern, das Stefanie sich auf sie stürzt. Noch mal wirft sich Stefanie hinter Magdalena her und hat sie jetzt an den nackten Oberschenkeln gepackt. Verbissen strampelt Magdalena dagegen. Stefanie bringt aber mehr Kraft auf und zieht Magdalena an den strammen Beinen mehr und mehr zu sich heran. Da ertönt der Pausengong und sie ist erstmal erlöst. Schade, dass es jetzt eine Unterbrechung gibt. Von Magdalenas schönem Dirndl ist nun außer der Rüschenbluse nicht mehr viel geblieben. Barfuss und im Slip muss sie in der zweiten Hälfte weiterkämpfen. Stefanie setzt den Kampf oben ohne fort und muss nun auch den bereits geöffneten Gürtel von der Jeans abziehen.

Halbzeitstand Stefanie — Magdalena 10:9

Passend zum derzeitigen Zwischenstand sehe ich auch leichte Vorteile für Stefanie, aber daraus möchte ich keine Prognose für die zweite Halbzeit abgeben. Sicherlich ist es für sie ein Vorteil, dass sie noch Hose und Schuhe anhat, während Magdalena barfuss und im Slip weiterkämpft.

Los geht´s mit Halbzeit zwei!

11. Minute:

Werden die Kämpferinnen weiter so eifrig und mit hohem Tempo agieren? Zunächst belauern sie sich noch. Ich bin gespannt wie Magdalena mit der Situation umgeht und würde mich nicht wundern, wenn sie hier und heute noch aufgespießt wird, wie wir eine Penetration im Catfight-Slang schon mal bezeichnen. Jetzt greift sie aber zunächst an. Magdalena stürzt sich auf Stefanie und hat in einer blitzsauberen Überraschungsaktion den linken Arm um Stefanies Hals geschlungen. Sie drückt den Oberkörper der Gegnerin nach unten und hält sie jetzt in einem sicheren Schwitzkasten. Vorsicht ist jedoch geboten, denn Stefanie versucht mit den Händen an Magdaelnas Slip zu greifen. Die nackten Oberschenkel hat sie schon mehrmals tuschiert. Zum Glück ist die Rüschenbluse so lang, dass sie noch über Magdalenas Unterhöschen reicht, das gibt ihr zumindest noch ein wenig mehr Schutz.

Spielstand Stefanie — Magdalena 10:9

12. Minute:

Mit einem ruckvollen Griff reißt Magdalena Stefanie jetzt zu Boden. Beide Frauen sinken auf die Knie, während Magdalena den Schwitzkastengriff hält. Sie rutscht, während die beiden um jeden Zentimeter miteinander ringen, nach und nach hinter Stefanie. Jetzt geht alles ganz schnell. Magdalena ist hinter der knienden Stefanie und setzt sich auf deren Unterschenkel. Die eigenen Beine schlingt sie wie bei einem Schneidersitz nach vorne und umklammert so Stefanies Knie und Oberschenkel. Die ist damit fixiert. Da Magdalena allerdings bei der Aktion den Schwitzkasten lösen musste, erhebt Stefanie jetzt den Oberkörper. Mit einem heftigen Stoß in den nackten Rücken schubst Magdalena sie aber nach vorne auf die Matte. Stefanie kann sich gerade noch mit den Händen abfangen. Nun ist sie aber erstmal fest in die Hündinnenposition gezwungen.

Spielstand Stefanie — Magdalena 10:9

13. Minute:

Einen Gürtel trägt sie schon nicht mehr und jetzt öffnet Magdalena auch noch Stefanies Jeans. Da diese einen Knopfverschluss hat, reicht ein vehementer Zug an der Knopfleiste um die Hose zu öffnen. Und jetzt wird´s auch schon brenzlig für Stefanie. Wieder erleben wir eine Wendung in diesem Kampf. Von hinten in den Hosenbund packend, reißt ihr Magdalena die enge Jeans herunter auf die Oberschenkel. Punkt! Den Po wird es freuen, nun nicht mehr so eingezwängt zu sein. Aber auch jetzt, wo er seine natürliche Form annehmen kann, ist er süß und knackig, ein richtiger Apfelpopo. Den String, der auf schmaler Breite zwischen Stefanies Beinen verläuft, reißt Magdalena kurzerhand kaputt. Punkt für Magdalena! Für die dunkelhaarige Athletin bedeutet das: Nackt im Schritt! Ohne Zeit zu verlieren, gibt Magdalena dem Kampfrichter ein Zeichen und lässt sich einen langen, durchsichtigen Dildo geben.

Spielstand Stefanie — Magdalena 10:11

14. Minute:

Stefanie bekommt es wohl nun doch allmählich mit der Angst zu tun und wehrt sich noch mal vehement. Aber Magdalenas Sitzposition und die um Stefanie geschlungenen Beine sitzen so sicher, da gibt es kein Entkommen. Aber was ist da passiert? Da war Magdalena wohl für einen Bruchteil etwas unvorsichtig. Stefanie hat mit der rechten Hand nach hinten gegriffen und ihr kurzerhand den Dildo entrissen. Das ist erlaubt. Auch wenn sich jeweils nur die in einer Kampfsituation überlegene Athletin ein Hilfsutensil reichen lassen darf, so ist ein Entreißen von Teilen durchaus gestattet. Stefanie hält den Dildo fest. Mal sehen, wofür sie den vielleicht noch gebrauchen kann. Nichtsdestotrotz hat Magdalena sich schon wieder ein neues Spielzeug geben lassen. Es ist ein recht kurzer, dicker, fleischfarbener Vibrator in Penisform. Wir erleben also erstmals bei den Catfight-Meisterschaften eine Situation, in der beide Frauen über ein Hilfsmittel verfügen, wobei in der jetzigen Ausgangslage wohl nur Magdalena in der Lage ist, dieses auch einzusetzen.

Spielstand Stefanie — Magdalena 10:11

15. Minute:

Diesmal ist Magdalena vorsichtiger und passt gut auf den Vib in ihrer rechten Hand auf. Sie hat ihn nun auch schon am unteren Auslauf von Stefanies Pobacken angesetzt und versucht sich den Weg durch den wegen der fest zusammengepressten Beine engen Schritt Stefanies zu bahnen. Unterstützend grabscht Magdalena mit der linken Hand in Stefanies Schritt und ertastet die Schamlippen. Punkt! Sie zieht sie ein wenig zur Seite um die genaue Position des Loches zu erforschen. Krampfhaft presst Stefanies alle Muskeln zusammen, die sie da unten hat. Mit vier Fingern hat Magdalena nun an Stefanies linke Schamlippe gegriffen und zieht sie etwas zur Seite. Punkt für Magdalena! Nun kann sie den Vibrator in die richtige Ausgangsposition setzen. Sie drückt kräftig. Stefanie hält mit verzerrtem Gesicht und zusammengekniffenen Augen dagegen. Sie schafft es, die Penetration hinauszuzögern.

Spielstand Stefanie — Magdalena 10:13

16. Minute:

Magdalena drückt und drückt. Jetzt tut sich was! Ein kleines Stück des Vibrators verschwindet scheinbar in der engen Spalte zwischen Stefanies Beinen. Die verkrampft deutlich sichtbar noch mehr. Aber ihr geht die Kraft aus. Magdalena drückt nach. Ja! Der Scheidenmuskel gibt nach, die Schamlippen dehnen sich unweigerlich und der Dildo schiebt sich langsam aber beharrlich in Stefanies Loch. Es ist nun die ganze Tragik der Situation an ihrem Gesichtsausdruck abzulesen. Die immense von großer Selbstbeherrschung geprägte Gegenwehr war vergebens und die junge Frau muss nun das starke Dehngefühl des Eindringens und Ausgefüllt seins über sich ergehen lassen. Zwei Punkte für Magdalena! Mit einem kleinen Knopfdruck am unteren Ende des Vibs löst Magdalena jetzt die Vibrationen des Gerätes aus. Erschrocken und überwältigt davon reißt Stefanie die Augen auf und stößt fast brüllend ein lautes „Uaaahhhhh,” heraus. Minuspunkt! Dann bekommt sie sich jedoch wieder in den Griff und versucht mit aller Macht die Gefühle zu unterdrücken. Wieder legt sie die Stirn in Falten, presst Augen und Mund zu und versucht sich so gut es geht zu konzentrieren und das Geschehen zwischen ihren Beinen zu ignorieren. Diese Situation ist so schwierig und ich möchte da nicht mit ihr tauschen. Einerseits muss sie die Gefühle ausschalten, was vielleicht am besten geht, wenn man eine starre Haltung einnimmt. Andererseits sollte sie ja auch versuchen, sich irgendwie aus der misslichen Lage zu befreien, dabei würde sie aber Gefahr laufen, sowohl körperlich als auch gefühlsmäßig ins offene Messer zu rennen, in dem Fall treffender gesagt in den offenen Vibrator.

catfight geschichten , catfight meisterschaft , catfight stories deutsch , sexgeschichten catfight , catfight meisterschaften

Pages: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72

:, , , , , , , , , , , , , ,

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.