German Sex Geschichten

Struktur Submit Sex Geschichten
German Sex Geschichten

Catfight Meisterschaften

durch auf Apr.18, 2012, unter Gruppensex, Lesben, SexGeschichten und 86,435 views

Christine ist wieder da! Blitzschnell hat sie den rechten Arm ausgefahren und sich mit der Hand in Veronicas Hosenbund eingehakt. Sie zieht die große Blonde zu sich her. Dann umgreift sie deren Nacken. Sie drückt Veronicas Oberkörper nach unten. Veronica sinkt in die Knie. Christine schwingt sich um sie herum und sitzt jetzt auf der großgewachsenen Frau wie auf einem Pferd. Zum x-ten Mal hat sie den Rolli ergriffen. Sie zieht ihn hoch und in dieser Position gelingt es ihr endlich auch, das Kleidungsstück über Veronicas Kopf zu ziehen. Veronica stützt sich derweil mit den Händen auf der Matte auf. Jetzt nimmt sie die Hände weg und sinkt mit dem Kopf auf die Matte. Da sich gleichzeitig ihr Oberkörper senkt, bekommt Christine auf ihr nach vorne Übergewicht und purzelt vorwärts von Veronica herunter. Aber sie rollt sich gut ab und als Veronica sich erheben will, ist auch Christine schon wieder da, hat den vor Veronicas Armen hängenden Rolli gepackt und reißt ihn der schlanken Schönheit jetzt herunter. Punkt für Christine! Das erste Kleidungsstück ist verloren. Veronica kämpft ab jetzt im hellblauen BH weiter.

Spielstand Christine — Veronica -9:17

13. Minute:

Vollweib gegen Vollblutfrau, so könnte man das Duell der Beiden hier bezeichnen. Und das Vollweib Christine setzt nun nach. Sie will sich auch noch den BH von Veronica holen. Aber die wehrt sich vehement, kann den Angriff von Christine mit den Händen abwehren. Die Frauen knien sich gegenüber. Christine ist am Drücker. Veronica weicht mit dem Oberkörper zurück. Immer weiter dehnt sie sich nach hinten, während sich Christine vorbeugt. Veronica hat jetzt zwar die Handgelenke der Gegnerin ergriffen, aber die drückt trotzdem weiter vor. Schließlich stürzt Veronica rücklings auf die Matte, ihre Beine streckt sie nach vorne. Christine löst die Umklammerung ihrer Handgelenke und wirft sich auf Veronica. Die zappelt und ächzt. Christine hat sie nun am Hals umklammert. Im Schwitzkasten dreht sie Veronica um die eigene Achse in Bauchlage. Sie ist dabei von Veronica herunter gerutscht und kniet links neben der Frau. Fest hat sie Veronica gepackt. Die ächzt und stöhnt. „Ah, aah!” Das ist zwar kein Luststöhnen sondern ihrer Bedrängnis geschuldet, aber es hört sich trotzdem geil an. Würde man nur den Ton hören, würde man Veronica in einer ganz anderen Situation vermuten. Deshalb gibt es nun auch einen Minuspunkt für sie. Vertretbar!

Spielstand Christine — Veronica -9:16

14. Minute:

Über weite Strecken des Kampfes war Christine bisher die bessere Akteurin. Aber es nutzt ihr ja nichts, wenn sie nicht mal zu einer Aktion kommt, bei der sie richtig Punkte machen kann. Sie muss Veronica knacken, aber das ist ihr bisher noch nicht gelungen. Immer noch hat sie die Gegnerin im festen Schwitzkasten. Für einen Moment tut sich nichts. Will Christine eine Passivitätsstrafe gegen Veronica heraufbeschwören? Nein, jetzt versucht sie wieder etwas. Sie greift mit der linken Hand hinter sich und hat jetzt Veronicas Hosenbund am hinteren Ende ergriffen. In einer der Gürtelschlaufen der Jeans hakt sie ein und zieht Veronicas Hintern näher an sich heran. Dann lässt sie los und schiebt ihre flache Hand in die Hose hinein, unter Jeans und Slip geradewegs auf Veronicas nackten Po. Der Mittelfinger fährt dabei durch den Ansatz der Pospalte und erreicht schließlich Veronicas Poloch. Das alles ist zwar nicht offen zu sehen, lässt sich aus der Spezialkameraeinstellung aber zumindest erahnen. Punkt für Christine, die aber jetzt bereits wieder mit der Hand aus der Hose herausrutscht, da Veronica ihr Hinterteil energisch wegzieht!

Spielstand Christine — Veronica -8:16

15. Minute:

Der Schwitzkasten hält noch. Veronicas ansonsten eher heller Teint, errötet mehr und mehr. Schweißperlen rinnen von ihrer Stirn. Sie drückt jetzt mit ihrem Kopf nach unten. Christine gibt dem nach, so dass Veronicas Kopf nun auf der Matte liegt. Mit den Händen versucht sie irgendwie an Christine heranzureichen um sie von sich wegzudrücken oder den Schwitzkasten zu lösen. Erfolgreich ist sie damit aber nicht. Stattdessen greift Christine jetzt mit der linken Hand unter sich und Veronica hindurch und begrapscht Veronicas linke Brust. Punkt für Christine! Sie knetet die ohnehin üppige und in dieser Position wie eine Kugel herabhängende, nur vom BH eingezwängte Titte recht ordentlich. Jetzt versucht sie das Teil aus dem BH herauszupellen. Wir sehen, wie sich der BH spannt und das weiche Bindegewebe nach oben herausgedrückt wird. Jeden Moment wird die Brust aus dem BH herausflutschen. Der Ansatz des Warzenvorhofes ist bereits zu erkennen. Doch just in dem Moment kann Veronica Christines Hand mit rechts ergreifen und noch mal von ihrer linken Wonnekugel wegschieben. Jetzt wird es etwas hektisch. Veronica stößt einen ächzenden Schrei aus: „Aaahaah!” Mit aller Kraft stemmt sie ihren Körper in Christine hinein. Die verzieht das Gesicht, versucht aber den Schwitzkasten zu halten. Im Moment gelingt das auch, aber Veronica stößt nun erneut kraftvoll gegen sie. Christine kontert. Sie erhebt sich etwas und versucht ihr rechtes Bein über Veronica zu schwingen. Das gelingt und sie befindet sich nun in einer Mischung aus Liege- und Sitzposition über Veronica. Vor sich hat sie Veronica immer noch im Schwitzkasten. Ganz große Kampfklasse!

Spielstand Christine — Veronica -7:16

16. Minute:

Veronica macht sich lang und schmeißt sich flach auf die Matte. So sind ihre Brüste erstmal geschützt. Aber Christine zieht den Halsgriff jetzt etwas an um Veronicas Kopf und als Folge auch ihren ganzen Körper wieder anzuheben. Die blonde, unten liegende Kämpferin sieht jetzt stark mitgenommen aus. Geht ihr hier die Kraft aus? Christine zwingt sie, den Oberkörper wieder hochzunehmen und die Hündchenstellung einzunehmen. Aber Veronica bockt jetzt noch mal energisch mit ihrem Hinterteil nach oben. Wieder wirkt es wie bei einem Rodeo-Ritt und Christine hat Mühe, sich auf ihrer Gegnerin zu halten.

Spielstand Christine — Veronica -7:16

17. Minute:

Da! Jetzt hat Christine etwas das Gleichgewicht verloren. Sie muss den Halsgriff leicht lockern um ihre Position auf Veronica auszutarieren. Veronica bemerkt dies und greift mit der rechten Hand an Christines Arm, der ihren Hals umklammert. Sie reißt ihn von ihrem Hals weg und bockt nochmals hoch. Christine fällt rücklings von ihrem Rücken herab. Veronica will sich schnell erheben, doch als sie gerade auf den Knien ist, hat sich auch Christine wieder aus der Rückenlage erhoben und wirft sich wagemutig auf Veronicas jeansbekleidetes Hinterteil. Veronica wird mit dem Po wieder auf die Matte gedrückt. Sie streckt die Hände vor, will sich abfangen und gleich wieder erheben. Christine versucht erneut, Veronica von hinten zu besteigen. Aber Veronica ist diesmal schneller und stößt Christine bei der Aufwärtsbewegung ihren Hintern ins Gesicht. Zum Glück ist das ein eher weiches Körperteil! Christine wählt nun eine neue Taktik. Sie rutscht etwas zurück und packt Veronika an den Waden. Fest nimmt sie die beiden Unterschenkel Veronikas zwischen Arme und Oberkörper und erhebt sich. Sie zieht so Veronicas Beine mit sich hoch. Nun löst sie nacheinander die Schnürsenkel der weißen Sneakers. Problemlos zieht sie einen Schuh nach dem anderen aus. Erst den rechten, dann den linken. Zwei Punkte für Christine! Veronica ab jetzt mit nackten Füßen!

Spielstand Christine — Veronica -5:16

18. Minute:

Immer noch ein beruhigender Vorsprung für Veronica, aber nach Hause gefahren hat sie das Ding hier noch nicht. Zu stark und entschlossen kämpft Christine noch. Sie versucht Veronica an den Beinen noch etwas zu sich hin zu ziehen um die Jeans weiter oben packen zu können. Die Hose ist sicherlich jetzt der Schlüssel, um den Kampf noch mal umzubiegen. Aber Veronica hält dagegen. Sie zappelt mal wieder mit allem was sie hat, tritt mit den Füßen nach hinten aus. Sie kann sich etwas lösen und dreht sich dabei um die eigene Achse. Noch mal stößt sie mit ihren Füßen nach hinten und jetzt trifft sie Christine am Oberkörper so, dass die rücklings auf die Matte fällt. Am Oberkörper wird dies nicht als Foul gewertet. Schnell geht Veronica auf die Knie und rutscht an ihre Kontrahentin heran. Auch die will sich natürlich möglichst schnell erheben. Aber Veronica hat nun ihre Unterschenkel unterhalb des langen Kleides gepackt. Sie zieht daran und Christine fällt mit dem Oberkörper zurück auf die Matte. Veronica stürzt nach vorne. Während Christine sich auf den Bauch rollt und zu erheben versucht, spürt sie die ganze Last von Veronicas Körper plötzlich auf ihrem Rücken. Veronica hat sich auf sie geschmissen. Schnell hangelt sie sich vor und sitzt nun auf dem Rücken ihrer Gegnerin. Das bringt die dringend nötige Entlastung denn jetzt hat Veronica die Situation unter Kontrolle. Sie beugt sich vor und greift rechts und links unter Christines Oberkörper. Die blonde Frau packt den Stoff des Kleides am tiefen Neckholderausschnitt und zieht ihn auf beiden Seiten nach außen. Eine Brust nach der anderen hüpft problemlos aus dem Kleid auf die Matte. Noch können wir die üppigen Kugeln nicht sehen, denn Christine liegt ja noch flach auf der Matte. Trotzdem erhält Veronica bereits einen Punkt! Sie rutscht weiter hoch, sitzt nun geradewegs in Christines Kreuz. Die kann zwar mit dem Po etwas hochbocken aber befreien kann sie sich in der Position nicht.

Spielstand Christine — Veronica -5:17

19. Minute:

Seelenruhig lässt sich Veronica nun erneut den schwarzen Strap-On Dildoschwanz geben. Ohne Gefahr zu laufen, von Christine abgeworfen zu werden, legt sie sich das mächtige, einem stattlichen männlichen Penis nachempfundene Teil behutsam an. Schließlich spart sie auch nicht mit reichlich Gleitmittel. Wird das jetzt hier eine Kopie der Situation aus der ersten Halbzeit?

Alles ist vorbereitet. Christine versucht verbissen irgendetwas zu unternehmen, aber sie liegt fest unter Veronicas Kontrolle. Wie wird es jetzt in ihr aussehen? Angst? Verzweiflung? Allerdings hat sie ja auch durchaus positive Erinnerungen an die Geschehnisse am Ende der ersten Halbzeit. Da liegt jetzt auch ein gewisser Reiz mit drin. Veronica muss sich aber erstmal in Position bringen, das wird sicher nicht einfach. Wird sie versuchen Christine von hinten zu nehmen? Nein, sie erhebt sich auf die Knie und bemüht sich, Christine vom Bauch auf den Rücken zu rollen. Sie setzt ihr rechtes Knie mit ein und drückt es in Christines Seite. Dann zerrt sie an deren Schultern. Ein Ruck! Veronica hat Christine auf die Seite gedreht. Sie senkt ihren Unterleib, an dem vorne der schwarze Umschnalldildo vor der Hose hängt, wieder ab. Mit dem Körpergewicht und weiterem Drücken kann sie Christine schließlich in Rückenlage bringen. Christines freiliegende Möpse kommen nun auch zum Vorschein. Zwei üppige, vom eigenen Gewicht des weichen Fleisches wabbernde Wonnekugeln. Da kann man schon ein Gesicht zwischen versenken. Ein weiterer Punkt für Veronica! Christine versucht nun mit den Händen Veronica von sich runterzudrücken. Die beugt sich aber schnell ganz nach vorne, schiebt erst das rechte und dann das linke Bein zwischen Christines Beine. Wieder hat die dunkelhaarige dralle Kämpferin nicht aufgepasst und ihren Schritt nicht rechtzeitig zugemacht.

Spielstand Christine — Veronica -5:18

20. Minute:

Wir sehen wie die Frauen ringen. Es ist aus Christines Sicht ein enger Grad zwischen der Chance sich zu befreien und der Gefahr penetriert zu werden. Veronica nestelt mit der rechten Hand am Stoff von Christines Kleid. Wie in der ersten Hälfte gelingt es ihr, das lange Kleid hochzuraffen. Christine hat derweil Veronicas Hals mit dem rechten Arm umklammert und schnürt ihr die Luft ab. Mit schier letzter Kraft nimmt Veronica den Dildo in die Hand, richtet ihn auf Christines Spalte, schiebt mit den Fingerspitzen den schmalen Zwickel des Tangas beiseite und stößt zu. Schlagartig entlässt Christine Veronica aus der Umklammerung und stöhnt auf. „Ooaaah!” Zwei Punkte für Veronica! Den Hals wieder frei japst sie nach Luft. Das waren Sekundenbruchteile, die hier zwischen Penetration und Befreiung entschieden haben. Es hat für Christine nicht gereicht und jetzt wo der gut eingeschmierte Dildo einmal sein Ziel gefunden hat, ist sie den Stößen der über ihr liegenden Blondine hilflos ausgesetzt. Das ist jetzt ziemlich sicher die Entscheidung! Genießen wir die nun folgenden Szenen!

Veronica hat den Strap-On tief in Christines Scheide versenkt. Wie sich die Bilder gleichen! Sie erhebt den Oberkörper und fasst nun in Christine Kniekehlen. So drückt sie die Beine der auf dem Rücken liegenden Frau nach oben. Weit gespreizt laden die nun zum rhythmischen Dildofick ein. Und Veronica beginnt wie bereits in Hälfte Eins mit dem beharrlichen, gleichmäßigen Fickrhythmus. Ein weiterer Punkt für Veronika! Es schmatzt aus Christines Unterleib, während diese im Rhythmus der Stöße stöhnen muss. „Ahh, ahh, ahh…” Noch fester drückt Veronica jetzt in die Kniekehlen und Christines Beine so an den Körper heran. Je mehr sie sich unten öffnet, desto lauter und geiler wird ihr Stöhnen. „Aahhh, aahhh, aahhh…” Minuspunkt! Wieder ging es hier sehr schnell und die Kontrolle des Kampfes ist Christine von einem Moment auf den anderen entglitten. Und erneut kommt sie hier in extremster Weise unter die Räder, genauer gesagt unter den Dildo. Der bohrt und bohrt sich in sie, mitten hindurch durch den dicht bewachsenen schwarzen Schamhaarbusch, der das obere Ende des üppigen Venushügels ziert. Veronica stützt sich mit den Händen seitlich ab. Da sie den Oberkörper etwas erhoben hat, sehen wir Christines aus dem Kleidausschnitt herausgezogenen Brüste bei jedem Stoß mächtig wippen. Aber auch Veronicas Brüste bieten in der herabhängenden Position, nur notdürftig durch den hellblauen BH gebändigt ein erregendes Bild. Unvermeidbar schwappen sie bei jedem Stoß vor und zurück, ja hüpfen regelrecht hin und her je mehr Veronica das Tempo ihrer Stöße erhöht. „Oooh, Du Sau, verdammt, Du fickst ja wie ein Typ!” Christine hat längst jede Gegenwehr eingestellt. Mittlerweile scheinen sich beide Frauen demselben Ziel zu unterwerfen: Christines Orgasmus! „Ja? Ist das gut für Dich?” „Oooh, oooh, ja, sau-guut, aahh!” Minuspunkt für Christine! Veronica unterbricht ihre Stöße für einen Moment und verharrt mit dem Dildo tief in Christines Körper. Sie richtet ihren Oberkörper auf, und zieht Christine mit beiden Händen, die sie zuvor von den Kniekehlen der Kontrahentin genommen hat, an den Hüften zu sich ran, so dass sie sie nun in kniender Position nehmen kann. Veronicas unter der Jeans hervortretende nackte Füße sind nach hinten gestreckt, die Zehenspitzen auf die Matte aufgestützt. Dann beginnt sie wieder zu stoßen. Schnell erhöht sie das Tempo. „Aaaahh, aaaahhh, aaaaahhh!” Christine tut ihre steigende Geilheit hier offen kund. Fest drückt Veronica wieder ihre Hände in die Kniekehlen ihrer Gegnerin um der das anwinkeln und auseinanderspreizen der Beine am Körper zu erleichtern. Sie schaut ihrer Gegnerin bei jedem Stoß mit steinerner Miene in die Augen. Aus deren Blick ist die Unterwerfung zu erkennen. Jetzt hat Veronica ihre Hände von den Knikehlen an die Schuhe geführt. Sie hat die Absätze der Pumps ergriffen und hält sie fest. So steuert sie jetzt Christines Beine und stößt fest und fordernd mit dem schwarzen Dildo auf sie ein. Der Schlussgong ertönt. Da die beiden Athletinnen aber in vollem Gange sind, lässt der Kampfrichter das Geschehen ohne nachzufragen weiterlaufen. Gegebenenfalls könnte jetzt jede der Beiden durch den Ruf „Aufhören” den Kampf beenden. Aber daran denkt wohl jetzt Keine. Nass glänzen die Schamlippen und der darüberliegende feuchte Schambusch Christines und drücken die Geilheit ihres Körpers aus. „Uaaaah, uaaaah, ich…iich komm ggleich, aah, aahh!” Feste weiterfickend reißt Veronika die Pumps jetzt an den Absätzen von Christines Füßen und schmeißt sie weg. Zwei Punkte! Dann packt sie die Frau an den nackten Füßen und geht zum Endspurt über. Christine schreit, grunzt und quiekt inzwischen wie eine Sau auf der Schlachtbank. „Uuuuiiiaaahh, iijaaaah, uuuhuuuh, aaaahhh, jaaaa, jetzt, jja, jjjaahaaah, iiijjjjjjaaaaaaaaaaahhhhh!” Mit einem lauten, alles durchdingenden Schrei entlädt sich in Christine ein gigantischer Orgasmus. Sie wirft den Kopf zurück, ihre Halsschlagader sticht pochend hervor, die dicken Brüste mit den weiten Warzenvorhöfen und den großen hart erigierten Nippeln schlagen durch die in den Körper getriebenen Dildostösse wild in alle Richtungen aus, ihre Zehen krampfen sich zusammen während Veronica die Füße weiter fest in den Händen hält. Wie in vollster Verzweiflung tönt es „aaaahhh, oooaaaaah, aaaaahhh,” und der Orgasmus will nicht enden. Man sieht den unkontrolliert zuckenden Unterleib, wie sich die Scheidenmuskulatur in rhythmischen Kontraktionen um den schwarzen Gummidildo zusammenzieht, wie auch die drallen Pomuskeln pumpartig kontrahieren. Gnadenlos stößt Veronica weiter und weiter in das zuckende Loch. Dann drehen sich Christines Popillen weg. Wir sehen noch das Weiße in ihren halb geöffneten Augen, ehe diese ganz zufallen. Mit einem Mal erschlafft ihr ganzer Körper. Das zuckende Fleisch entspannt sich, die krampfenden Zehen lösen sich. Für Sekunden ist Christine bewusstlos, weggetrieben von der Stärke des Orgasmusses in eine eigene, fernab liegende Sternenwelt. Veronica zieht derweil langsam den Dildo zurück. Mit einem Pfropfengeräusch verlässt er die nasse, auslaufende Spalte Christines. Das war´s, der Kampf ist vorbei! Veronica steht auf, selbst wackelig auf den Beinen nachdem sie alles gegeben hat, während sich die Betreuer um Christine kümmern, die aber inzwischen wieder bei Sinnen ist und die Augen angestrengt geöffnet hat. Die Orgasmuswertung zum Schluss: 13 Punkte für Veronica, 16 Minuspunkte gegen Christine! Wahnsinn!

Endstand Christine — Veronica -23:36

Eine ganz hohe Orgasmuswertung, aber verständlich wenn man bedenkt, wie extrem und ungezügelt Christine hier gekommen ist. Nur haarscharf ist sie jetzt sogar an der Unterlegenheitsregel vorbei geschrammt. Das wäre was gewesen, wenn sie jetzt auch noch eine Verlängerung und die Hinzunahme eines Mannes hätte ertragen müssen.

Ein ungewöhnlicher Kampf, dessen enorme Punktwertung überhaupt nicht auf den Kampfverlauf sondern nur auf die zwei Schlüsselszenen am Ende jeder Halbzeit zurückzuführen ist. Aber das macht eben die extreme Spannung der Catfights aus, dass fast alles möglich ist. Mit Blick auf Christine und deren überaus ungünstiger Kleiderwahl kann man da nur sagen: „Selber Schuld!”

In Bezug auf beide Kämpferinnen bleiben hier aber eine Menge Fragen offen und wir dürfen gespannt sein, ob und wie sie in weiteren Kämpfen antreten und abschneiden werden.

Mal sehen, was uns die beiden Damen jetzt für eine Stellungnahme abgeben:

Christine (mit einem Glas Wasser in der Hand im Stuhl sitzend):

„Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll. In meinem Kopf dreht sich noch alles. Ich habe eben nur noch Glückssternchen gesehen. Da sind bestimmt einige Gehirnzellen abgestorben. Aber ehrlich gesagt (sie grinst): Das war es wert! Da ist mir das Kampfergebnis fast egal. Schade, aber wie gesagt: Egal!”

Veronica (mit ernstem Blick und sachlicher Stimme):

„Ich hatte über lange Strecken Probleme mit Christine. Sie ist recht stark und da war es nicht einfach für mich, ein geeignetes Mittel zu finden. Zum Glück konnte ich mich aber weitestgehend gut verteidigen. Als ich sie dann zum Ende jeder Halbzeit im Griff hatte, war es ganz einfach. Es macht Spaß, eine Frau auf die Art zu verwöhnen und zu sehen, wenn sie unter Dir kommt. Der Dildo war genau die richtige Wahl (leicht lächelnd). Ein genialer Start für mich. Jetzt freue ich mich auf den nächsten Kampf.”

Ja, das tun wir sicherlich auch und werfen zunächst mal einen Blick auf die aktuelle Tabelle:

1. Anne Will 201 Punkte / 2 Kämpfe

catfight geschichten , catfight meisterschaft , catfight stories deutsch , sexgeschichten catfight , catfight meisterschaften

Pages: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72

:, , , , , , , , , , , , , ,

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.