German Sex Geschichten

Struktur Submit Sex Geschichten
German Sex Geschichten

Catfight Meisterschaften

durch auf Apr.18, 2012, unter Gruppensex, Lesben, SexGeschichten und 87,165 views

Zum 18. Mal heißt es heute Promi-Catfight und der heutige Kampf bietet Ihnen, meine lieben Zuschauerrinnen und Zuschauer, wieder einen ganz besonderen Leckerbissen. Zwei Neueinsteigerinnen aus der Schauspielszene werden ihr Glück im Cumquarter versuchen. Beide sind nicht mehr ganz jung, aber doch bekannt für ihre erotische Ausstrahlung.

Es treten heute die beiden Schauspielerinnen Christine Neubauer und Veronica Ferres gegeneinander an. Vor allem Letztere hat sich lange geziert, sich dem Duell im Cumquarter zu stellen. Das ist nicht ungewöhnlich, denn gerade A-Promis haben hier natürlich besonders viel von ihrem Ruf zu verlieren, wenn sie im Cumquarter untergehen. Glücklicherweise konnten die Verhandlungen aber schließlich doch erfolgreich abgeschlossen werden und so freuen wir uns nun auf einen spannenden Fight.

Folgende technische Daten weisen die Athletinnen auf:

Christine Neubauer: 46 Jahre, Größe 1,68 m, Gewicht 69 kg

Veronica Ferres: 43 Jahre, Größe 1,80 m, Gewicht 70 kg

Einige Gemeinsamkeiten aber auch deutliche Unterschiede weisen die beiden Damen auf. Neben dem geringen Altersunterschied und der Tätigkeit in der Schauspielerei können beide Frauen oben herum auch recht üppige Formen vorweisen. Doch da beginnen dann auch schon die Unterschiede. Während Christine Neubauer bei durchschnittlicher Körpergröße zwar nicht als dick, aber durchaus als drall beschrieben werden kann, sie selbst zieht dem eher die Bezeichnung „Vollweib” vor, trifft auf ihre Kontrahentin Veronica, die sie mit 1,80m Körpergröße deutlich überragt, doch eher das Attribut schlank zu.

Ob und wie sich die Gemeinsamkeiten und Unterschiede im Kampf auswirken, werden wir gleich erfahren und wir schalten dazu jetzt hinunter zu unserem Live-Reporter am Cumquarter.

Ich grüße Sie, verehrtes Publikum, schön, dass Sie auch heute wieder dabei sind, wenn die zwei besagten Vollblutfrauen aufeinander treffen.

Schauen wir uns die Kleidung der Athletinnen an:

Wow, kann man nur sagen zu Christines Kleidung. Sehr gewagt! Sie trägt ein langes rotes Neckholderkleid das vorne mit entsprechendem Ausschnitt ihre üppigen Auslagen betont. Dazu hat sie hochhakige, schwarze, vorne an den Zehen offene Pumps gewählt. Drunter trägt sie nur einen schwarzen Tanga, keinen BH und auch sonst kein weiteres Kleidungsstück.

Veronica hat sich für eine enge Blue-Jeans entschieden. Dazu trägt sie weiße Sneakers ohne Strümpfe. Oben kleidet sie ein langärmeliger, enganliegender, weißer Rolli. Als Unterwäsche hat sie einen Slip und einen BH jeweils in der Farbe hellblau angegeben.

Beide Frauen sehen zu Beginn auf ihre Weise sexy aus, aber Christine mit ihren dunkelbraunen langen Haaren, die sie offen trägt, beginnt da doch wesentlich gewagter und auch insgesamt mit weniger Kleidungsstücken. Drei Kleidungspunkte erhält sie und ist damit ihrer Rivalin Veronica, die ihre schulterlangen blonden Haare ebenfalls offen trägt, erstmal voraus. Wie Christine in diesem für einen Ball geeigneten Outfit allerdings kämpfen will, ist mir noch nicht ganz klar.

Spielstand zu Beginn: Christine — Veronica 3:0

Der Gong zum Kampfbeginn ertönt!

1. Minute:

Es ist zu erwarten, dass Christine hier erstmal defensiv kämpft, um ihren Vorsprung aus der Kleidungswertung möglichst lange zu verteidigen. Mit ernster Miene schauen sich die beiden Frauen an. Dann ist es aber doch Christine, die als erste die Initiative ergreift. Sie fasst mit beiden Händen an Veronicas linken Oberarm und reißt die blonde Frau zu sich hin. Da steckt schon Energie hinter und Veronica stolpert regelrecht nach vorne. Christine greift sofort Veronicas Oberteil an, zerrt daran und kann es aus der Jeans herausziehen. Schon zieht sie es nach oben. Veronica wehrt sich. Christine muss aufpassen. Einerseits sucht sie den Körperkontakt um Veronicas Rolli auszuziehen, andererseits muss sie sich auch etwas auf Distanz halten, um nicht ihrerseits in eine Konterattacke zu laufen. Deshalb geht sie bei diesem ersten Gerangel auch noch nicht aufs Ganze. Die erste Minute ist rum, ohne dass es zu einer Punktwertung kommt.

Spielstand Christine — Veronica 3:0

2. Minute:

Christine ist es gelungen, Veronicas Rolli bereits bis zum Halsansatz nach oben zu ziehen. Sie macht das sehr geschickt. Wir sehen Veronicas hellblauen BH, der eine gute Füllung aufweist. Mal sehen, ob er die im Laufe des Kampfes halten kann. Christine hat Veronicas rechten Arm gepackt und versucht ihn nach oben zu drücken um so den Rolli von ihm runterzuzerren. Sie kommt bis zum Ellbogen, doch dann kann Veronica den Arm erfolgreich wegziehen. Jetzt macht sie auch einen Schritt zurück, drückt dabei Christines Arme von sich. Schnell zieht sie den Rolli wieder herunter, versucht ihn ein wenig zu richten und bereitet sich auf den nächsten Vorstoß durch Christine vor. Der lässt nicht lange auf sich warten. Erneut prescht das dralle Vollweib mit den langen, dunkelbraunen Haaren vor.

Spielstand Christine — Veronica 3:0

3. Minute:

Christine dominiert den Kampf in den Veronica noch nicht so recht hineingefunden hat. Die dunkelhaarige Frau duckt sich jetzt, streckt die Arme nach vorne aus und greift an Veronicas Hosenbund. Wieder zieht sie die Gegnerin kraftvoll an sich ran. Veronica stolpert erneut auf sie zu. Ist es ihre Körpergröße, die ihr hier Probleme bereitet, bei den kleinen Schubsern und Ziehern sicher zu stehen? Von hinten greift Christine mit dem rechten Arm durch Veronicas Beine. Vorne schiebt sie die linke Hand durch. Beide treffen sich unterhalb von Veronicas Schritt. So drückt Christine nun energisch gegen die Innenseite von Veronicas linkem Oberschenkel. Ja, sie hebelt die Gegnerin regelrecht aus. Zunächst ist Veronicas linker Fuß in der Luft. Noch kann sie sich jedoch auf den Beinen halten. Sie greift Halt suchend nach Christines Schultern, die vor ihr gebeugt steht. Jetzt eine schnelle Aktion Christines: Flach legt sie ihre Hände übereinander und drückt sie nach oben in Veronicas Schritt. Da ist zwar noch der klobige Jeans-Stoff dazwischen, aber wegen des leicht gespreizten Standes finden die Hände doch ihr Ziel und drücken gegen Veronicas Geschlechtsteile. Punkt für Christine! Der erste Punkt aus dem laufenden Kampf heraus.

Spielstand Christine — Veronica 4:0

4. Minute:

Die Berührung zwischen den Beinen bringt Veronica etwas aus der Konzentration. Christine drückt nun die verschlungenen Hände wieder gegen die Innenseite des linken Oberschenkels. Ja, diesmal schafft sie es, die große Blonde auszuhebeln. Veronica verliert dass Gleichgewicht und stolpert zur rechten Seite auf den Boden. Christine wirft sich hinterher. Mit vorgehaltenen Armen versucht sich Veronica zu verteidigen. Christine kniet auf ihr, Veronicas linkes Bein unter sich. Sie grapscht erneut nach Veronicas Rolli, versucht diesen hochzuzerren. Veronica ist derweil bemüht den Angriff abzuwehren, indem sie versucht Christine an den Schultern wegzudrücken. Aber Christine findet immer wieder die Lücke, hat jetzt den Rolli vorne wieder bis zum Hals hochgezogen. Und jetzt greift sie entschlossen mit der rechten Hand an Veronicas pralle linke Brust. Das hat gesessen. Aber schnell schiebt Veronica die Hand wieder beiseite. Trotzdem ein Punkt für Christine! Eigentlich hatte sie aber beabsichtigt, den BH runterzureissen und Veronicas Brust blank zu ziehen. Das ist nicht gelungen, da hat Veronica noch mal Glück gehabt. Aber sie ist in arger Bedrängnis. Die über ihr befindliche Christine greift weiter nach Belieben an. Veronica ächzt. Da klingt auch schon ein bisschen Verzweiflung durch.

Spielstand Christine — Veronica 5:0

5. Minute:

Erneut hat Christine den Ansatz des Rollis gepackt, den Veronica zuvor wieder etwas herunter geschoben hatte. Abermals wird er jetzt von der tatsächlich wie ein Vollweib kämpfenden Christine hochgezerrt. Veronica versucht Christines Hände wegzudrücken, hat aber nicht genügend Kraft aus dieser Position. Die Frauen ringen um jeden Zentimeter des Rollis auf Veronicas Haut. Aber was ist das? In dem Handgemenge der beiden Frauen hat Veronica versucht Christines linken Arm nach außen wegzudrücken. Der ist der Rollibund aus der Hand gerutscht so dass ihr Arm schwungvoll nach außen weggeschoben wurde. Veronica hat dabei unbeabsichtigt an den Christines Ausschnitt gegriffen, der dadurch ebenfalls zur Seite geschoben wurde. Christines blanke linke Brust ist rausgerutscht. Mit einem Lächeln verpackt sie das wuchtige Pfund schnell wieder, muss dadurch aber den Angriff abbrechen und wird von Veronica zur Seite weggedrückt. Es gibt einen Punkt für Veronica! Ihr Erster! Beide Frauen könne sich erheben und stehen sich nun wieder aufrecht gegenüber.

Spielstand Christine — Veronica 5:1

6. Minute:

Da hat Christine jetzt erstmals die Gefahr ihres gewagten Outfits zu spüren bekommen. Aber noch führt sie und hat bisher den Kampf eindeutig dominiert. Beide Frauen sind immer noch vollständig angezogen. Christine ist erneut im Vorwärtsgang. In leicht gebückter Haltung greift sie an Veronicas rechte Halsseite und den linken Oberarm. Wieder zieht sie die Gegnerin an sich ran. Veronica kann dem nicht ausreichend Kraft entgegen setzen. Christine setzt jetzt den rechten Fuß zwischen Veronicas Beine und hakt ihn hinter deren linkem Bein ein. Mutig greift sie jetzt wieder mit der rechten Hand in den Schritt der Kontrahentin. Die weicht reflexartig zurück, stolpert über Christines Fuß und stürzt rücklings zu Boden. Eine technisch saubere und gute Aktion. Schnell ist auch Christine wieder auf dem Boden und hat sich über Veronica gebeugt, die erstmal versucht sich wieder aufzuraffen. Aber da wird sie auch schon wieder mit dem Oberkörper zurück auf die Matte gedrückt. Christine ist bisher die eindeutig bessere Kämpferin und hat sich auch von dem kleinen Missgeschick vorhin nicht aus der Ruhe bringen lassen. Sie packt Veronica an den Handgelenken und drückt diese über dem Kopf der blonden Frau auf die Matte. Jetzt positioniert sie sich auf Veronica, sitzt nun auf ihren Hüften.

Spielstand Christine — Veronica 5:1

7. Minute:

Veronica mal wieder in Bedrängnis. An ihrem Gesichtsausdruck sehen wir, wie verkrampft sie ist. Ob sie es schon bereut, das Catfight-Angebot angenommen zu haben? Indem sie ihre Beine anwinkelt und mit dem Unterleib nach oben bockt, versucht sie Christine jetzt von sich abzuwerfen. Aber die hält sich noch sicher auf ihr. Das sieht jetzt ein wenig wie Rodeo-Reiten aus. Natürlich muss Christine da aufpassen und hält erstmal Veronicas Handgelenke weiter fest auf der Matte. Dadurch kann sie keine Punktaktion ausführen, aber sie führt ja auch. Oh, jetzt wird Veronica richtig wütend. Sie wirft ihren Kopf hin und her, läuft rot an im Gesicht und mobilisiert noch mal alle Kräfte. Das ist natürlich auch ein zweischneidiges Schwert, denn wenn sie sich hier nicht bald befreien kann und ihre Kräfte verausgabt, dann hat Christine leichteres Spiel sie mit Aktionen zu überrumpeln. An der Position der beiden Damen ändert sich bisher nichts. Da aber deutlich zu sehen ist, wie intensiv sie miteinander kämpfen, droht zunächst auch keine Passivitätsstrafe.

Spielstand Christine — Veronica 5:1

8. Minute:

Jetzt kommt das, was zu erwarten war. Christine nutzt eine kurze Schwäche, die sie in der Gegenwehr von Veronica spürt um eine schnelle Aktion zu starten. Sie zieht Veronicas linken Arm nach unten, rutscht gleichzeitig mit dem Po auf der Gegnerin hoch. Dann drückt sie ihr Knie und den rechten Unterschenkel auf Veronicas Arm und fixiert ihn so auf der Matte. Jetzt hat sie eine Hand frei. Sie zerrt an dem Rolli und zieht ihn unter ihrer Sitzposition nach oben heraus. Schon hat sie ihn wieder über den BH gerafft. Kann sie Veronica das Teil diesmal endlich ausziehen? Aber die wehrt sich nach besten Kräften. Und jetzt hat sie den linken Arm unter Christines Schenkel herausgezogen. Sie greift ans Dekollete der Gegnerin, zieht den rechten Ausschnitt zur Seite und Schwupp, diesmal liegt Christines rechte Brust frei. Punkt für Veronica! Christine quiekt überrascht auf und versucht schnell, die pfundige Brust wieder zu verbergen. Das gelingt ihr zwar, aber im gleichen Zug wird sie von Veronica kraftvoll zur Seite gestoßen. Sie verliert das Gleichgewicht und stürzt zur Linken von Veronica herunter. Veronica windet sich schnell unter ihrer Gegnerin heraus und greift an. Sie schiebt Christine weiter zurück, so dass diese mit dem Rücken auf der Matte zu liegen kommt. Veronica stürzt sich auf sie.

Spielstand Christine — Veronica 5:2

9. Minute:

Es gibt ein kurzes Handgemenge zwischen den Frauen, aus dem aber diesmal Veronica als Siegerin hervorgeht. Sie kann Christines Arme fassen und nach unten auf die Matte drücken. Dann schiebt sie sich über die Gegnerin und positioniert ihre Unterschenkel rechts und links von Christine auf deren Armen. Beide Hände sind frei. Es ist jetzt ein leichtes für Veronica, wieder die Brüste der Gegnerin auszupacken. Aber sie hat scheinbar einen anderen Plan und lässt die Kugeln noch verhüllt. Oh, jetzt wird es sogar ganz kritisch für Christine. Veronica lässt sich einen schwarzen Umschnalldildo reichen und legt diesen an. Das geht problemlos, auch wenn Veronica vorsichtig ist, damit Christine ihre Arme nicht befreien kann. Die kämpft verbissen aber erfolglos. Nun schmiert Veronica den Dildo mit Gleitmittel ein. Vorsichtig zieht sie nun die Knie zurück und übernimmt die Kontrolle über Christines Arme indem sie die Handgelenke der Gegnerin packt. Sie hält sie weiter auf die Matte gedrückt, während sie nun ihre Beine zwischen die von Christine schiebt. Oh, warum hat die da unten nicht zugemacht? Jetzt ist Veronica schon zwischen ihr. Veronica beugt sich weit vor, so dass sie fast auf Christine liegt. Das ist jetzt eine kritische Situation, denn sie muss Christines linkes Handgelenk loslassen, um die eigene Hand frei zu haben. Christine packt mit der freien Hand an Veronicas Rücken und versucht sie wegzudrücken, aber es gelingt nicht. Sie kann nicht genügend Kraft aufbringen. Derweil hat Veronica Christines langes, rotes Kleid zwischen sich und der Gegnerin hochgerafft.

Spielstand Christine — Veronica 5:2

10. Minute:

Veronica nimmt den Dildo in die Hand und führt ihn an Christines Schritt. Den schmalen String-Tanga kann sie mit der Dildospitze leicht zur Seite schieben. Langsam bewegt sie ihren Unterleib vor. Christine hört für einen Moment mit den Bemühungen auf, ihre Gegnerin von sich wegzudrücken. Sie reißt die Augen weit auf. Dann stößt sie ein entsetztes „Ooohhhh,” aus. Veronica hat mit der Dildospitze ihre Scheide penetriert. Punkt für Veronica! Wir sehen deutlich, wie Veronica mit dem Unterleib weiter vorstößt. Christine reißt Mund und Augen immer mehr auf, trommelt mit der linken Hand auf Veronicas Rücken. Jetzt ist diese in voller Länge mit dem Strap-on in Christine eingedrungen. Das Gleitmittel hat die Penetration enorm erleichtert. Punkt für Veronica!

Veronica steckt mit dem Strap-on nun tief und sicher in Christine. Sie erhebt ihren Oberkörper, lässt nun auch Christines rechten Arm los um mit beiden Händen nach unten hinter Christines Kniekehlen zu greifen. Sie drückt Christines Beine an den Kniekehlen weit gespreizt nach oben. Und jetzt beginnt sie rhythmisch zu ficken. Punkt für Veronica! Ist das ein Bild: Veronica kniet zwischen den Beinen von Christine. Deren langes Kleid ist bis zum Bauchansatz hochgerafft, die Beine werden ihr weit gespreizt nach oben gedrückt, die schwarzen Pumps ragen in die Luft und jetzt wird sie gnadenlos durchgefickt. Sofort beginnt Christine im Rhythmus der Stöße zu stöhnen. Da ist jetzt wohl keine Kontrolle mehr möglich. „Ahh, ahh, ahh,” tönt es durch den Raum. Minuspunkt für Christine! Im Sekundentakt stößt Veronica mit dem schwarzen Umschnalldildo in die Vagina der drallen Christine. Das ging alles so schnell und sah so spielerisch leicht aus. Aber Kleid und Tanga sind im Zweifel nun mal keine wirklichen Fickhindernisse. „Ahh, ahh, ahh,” stöhnt Christine inbrünstig mit weit aufgerissenem Mund in den Raum. Sie erhält einen weitern Minuspunkt, Veronica einen Pluspunkt! Veronica fickt wirklich gut, hat einen gleichbleibenden Rhythmus mit harten und tiefen Stößen. Sie hält die Beine der Gegnerin sicher an den Kniekehlen. Wir sehen, wie die stämmigen Oberschenkel in die Luft ragen und bei jedem Stoß nach hinten gedrückt werden. Das speckige Fleisch vibriert dabei jedes Mal. „Ahh, ahhh, hhör auf, ahh, hhör auf, sonst kommt es mir, ahh, aufhören!” Veronica lässt sich nicht beirren, sie stößt unvermittelt weiter in ihrem gleichbleibenden Fickrhythmus. Der Pausengong ertönt. „Weiter”, fragt der Kampfrichter. Veronica nickt heftig. Christine sieht den Kampfrichter an, Mund und Augen weit aufgerissen. Ihr Blick ist hilflos. „Ahhh, wenn sie wei..ter…macht, ahh, dann kommt’s mir ggleich, ahh, ahhh, ahhh, ich komme schon, ahhh ich komme!” Eine Entscheidung zum Aufhören hört sich anders an. Veronica weicht jetzt erstmals von ihrem gleichbleibenden Fickrhythmus ab und stößt noch wilder und heftiger in die vor Geilsaft triefende Pussy ihrer dunkelhaarigen Kontrahentin. Auch der zur Seite geschobene Tanga hat sich schon mit der Nässe des aus Christines Möse laufenden Geilsaftes vollgesogen. „Jaaa komm,” bricht es laut aus Veronica heraus. In dem Moment hat Christine auch schon ihren Höhepunkt erreicht. Und es ist kein sanfter Orgasmus. Sie kommt hart und heftig, wie man es von einem Vollweib wie ihr fast erwartet. „Hmmmuuhhhaaa!” Christine schreit ihre Geilheit kräftig hinaus jetzt, wo sie der Orgasmus überrollt. Wir sehen, wie ihr ganzer Körper zuckt. Sie presst die Augen zusammen und wirft den Kopf in den Nacken. Die Hände hat sie zur Faust geballt und trommelt damit neben sich auf die Matte. „Uuuuuuuhhhaaa, ahh, ahh, ahh!” Sekundenlang hält sie sich auf dem Gipfel. Ihre Schreie tönen durch den Raum. Dann gehen ihre Lustschreie in ein undefinierbares Grunzen über. Ihr Körper erschlafft. Veronica verlangsamt ihre Fickbewegungen und zieht schließlich den Strap-On Dildo langsam aus Christines Muschi heraus. So als wolle sie ihren Arbeitsplatz aufräumen, schiebt sie den String wider vor das feuchte noch deutlich gedehnte und pulsierende Loch, rafft das Kleid wieder zurück und steht auf. Der Vorhang ist gefallen. Was für ein Finish. Da hatte Christine den Kampf ganz klar im Griff und verliert von einem Moment auf den anderen völlig die Kontrolle. Es folgt noch die Orgasmuswertung: Elf Punkte für Veronica, satte dreizehn Minuspunkte für Christine! Aber das war ja auch ein heftiger Abgang und Gegenwehr war nicht zu erkennen.

Halbzeitstand Christine — Veronica -10:17

Beide Frauen brauchen jetzt sicher die kurze Erholungszeit.

11. Minute:

Es geht weiter. Veronica hat regelgemäß den Strap-On wieder abgeschnallt. Das Paradoxe ist, dass trotz der heftigen ersten Halbzeit beide Kämpferinnen vollständig bekleidet wieder die zweite Halbzeit in Angriff nehmen. Christine wurde ja sozusagen unter ihrem Kleid genommen und hat deshalb genau wie Veronica noch alles an. Jetzt wirkt sie wieder wie eine Lady, die einen Ball besucht. Nur in ihrem Gesicht sind noch die Spuren der ersten Halbzeit zu erkennen. Sie wirkt deutlich aufgewühlt. Gestärkt von der Schlussphase der ersten Halbzeit greift Veronica gleich wieder an. Sie fasst an Christines Schultern und will sich der drallen Frau entgegen stürzen. Die weicht jedoch geschickt aus und lässt Veronica ins Leere laufen. Veronica muss sogar noch aufpassen, nicht zu Boden zu fallen beziehungsweise aus dem Cumquarter herauszustolpern. Aber sie kann sich gerade noch fangen. Sie ist gut beraten, weiter auf der Hut zu sein. Denn auch wenn sie nach den Schlussaktionen der ersten Halbzeit klar führt, so hat doch Christine den Kampf über weite Strecken der ersten Halbzeit beherrscht und ist nicht zu unterschätzen. Die Frauen belauern sich jetzt zunächst. Spannung liegt in der Luft.

Spielstand Christine — Veronica -10:17

12. Minute:

catfight geschichten , catfight meisterschaft , catfight stories deutsch , sexgeschichten catfight , catfight meisterschaften

Pages: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72

:, , , , , , , , , , , , , ,

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.