German Sex Geschichten

Struktur Submit Sex Geschichten
German Sex Geschichten

Catfight Meisterschaften

durch auf Apr.18, 2012, unter Gruppensex, Lesben, SexGeschichten und 87,001 views

Willkommen zum Kampf Nr. 14 bei unseren Promi-Catfight-Meisterschaften.

Vera Int-Veen hat sich in einem Ausscheidungskampf gegen Kader Loth das Recht gesichert, heute zu einer Revanche gegen Barbara Schöneberger anzutreten, gegen die sie im ersten Aufeinandertreffen knapp und aus Sicht vieler Experten äußerst unglücklich verloren hat. Wir sind gespannt, ob der heutige Kampf einen anderen Ausgang nimmt.

Zunächst zu den technischen Daten der Athletinnen:

Barbara Schöneberger: 34 Jahre, Größe 1,73 m, Gewicht 67 kg

Vera Int-Veen: 40 Jahre, Größe 1,66 m, Gewicht 66 kg

Von den körperlichen Voraussetzungen dürfte keine der beiden Damen einen besonderen Vorteil besitzen.

Wir geben nun ab an unseren Live-Reporter am Cumquarter.

Meine Damen und Herren, in wenigen Minuten erleben wir den ersten Revanchekampf bei den Catfight-Meisterschaften. Nicht wenige gehen dabei davon aus, dass Vera diese Revanche auch gelingen wird. Motiviert genug dürfte sie sein, allerdings hat sie in ihrem Ausscheidungskampf gegen Kader Loth nicht sonderlich überzeugt. Vielleicht hing das aber auch mit dem großen Druck zusammen, der dabei auf ihr lastete. Heute hat sie eigentlich nichts zu verlieren, dass könnte sie lockerer und unbelastet in den Kampf gehen lassen

Schauen wir uns an, mit welcher Kleidung die beiden Duellantinnen den heutigen Kampf aufnehmen:

Selbstbewusst, sicher und dennoch weiblich und sexy tritt Barbara an. Sie trägt eine Blue-Jeans, dazu braune Westernstiefel. Oben herum kleidet sie ein rotes T-Shirt mit weiß abgesetztem Saum an Bund, Armen und Hals. Vorne ziert das T-Shirt die Kontur eines weißen, wie mit einem Pinsel gemalten Herzes. Als Unterwäsche hat Barbara einen knallblauen BH und Slip sowie eine schwarze, transparente Strumpfhose angegeben.

Sportlich beginnt Vera, was auch Ausdruck ihrer enormen Motivation am heutigen Tage ist. Sie will die Revanche! Ein hellroter Jogginganzug, die Jacke mit einer Kapuze, die nach hinten herunterhängt, sowie grasgrüne Turnschuhe sollen sie auf dem Weg dorthin begleiten. Sieht schon etwas flippig aus mit diesen knalligen Turnschuhen im Kontrast zum Anzug. Darunter trägt Vera ein ebenfalls grasgrünes T-Shirt, einen weißen Slip und BH, sowie rote Söckchen. Sicherlich kann sie sich in diesem Outfit gut bewegen. Ob es ihr Vorteile im Verlauf des Kampfes verschafft, bleibt abzuwarten.

Jetzt sind wir gespannt. Gibt es hier eine Kleiderwertung? Nein, sagt die Jury. Barbara trägt zwar zwei Teile weniger, aber dafür hat sie mit den Stiefeln und der Jeans Kleidungsstücke gewählt, die etwas sicherer sitzen. Wenn wir an ihre starken Reaktionen auf Berührungen aus dem ersten Kampf denken, hat sie das auch nötig.

Jetzt beginnt der Kampf. Die Revanche von Vera gegen Barbara!

Spielstand zu Beginn: Barbara — Vera 0:0

Es geht los!

1. Minute:

Wer wählt hier welche Taktik? Die beiden Frauen beäugen sich, bewegen sich langsam kreisend voreinander her. Das ist typisch für einen verhaltenen Beginn in Lauerstellung. Barbara hat nun blitzartig ihren rechten Fuß vorgesetzt und mit dem Stiefel auf den Boden gestampft. Erschrocken weicht Vera zurück. Diese Angriffsbewegung war aber nur eine Finte, um die Reaktion der Gegnerin auszutesten. Noch mal wiederholt Barbara jetzt die gleiche Aktion, wieder weicht Vera zurück, wieder setzt die kesse Blondine aber nicht nach. Jetzt wiederholt sich das ganze bereits zum dritten Mal. Aber nun greift sie wirklich an, setzt den linken Fuß nach und greift an Veras Joggingjacke. Sie hat ihre Hände an den Seiten der Jacke festgekrallt und versucht Vera nun zu Boden zu schubsen. Die kann sich aber zunächst noch auf den Beinen halten.

Spielstand Barbara — Vera 0:0

2. Minute:

Jetzt reißt Barbara ihre Gegnerin mit der rechten Hand zu sich um sofort auf deren Rücken zu fassen und ihr einen kräftigen Hieb zu geben. Das kann Vera nicht ausgleichen und stürzt auf die Knie. Noch mal stößt Barbara gegen Veras Rücken, so dass diese weiter auf die Matte sinkt. Mit schnellen Handbewegungen hat Barbara Vera an den Beinen gepackt. Zunächst an den Oberschenkeln ansetzend, schiebt sie die Hände herunter auf die Unterschenkel und zieht diese nach oben. Vera bekommt vorne Übergewicht und klatscht mit dem Gesicht auf die Gummimatte. Barbara zieht Veras Beine weiter in die Höhe und schiebt sich etwas dazwischen. Jetzt klammert sie Veras linkes Bein unter den Achseln ein und öffnet mit den Händen den Schnürsenkel des rechten Turnschuhs. Schleife auf, Schuh aus, das ging jetzt ganz schnell. Punkt für Barbara. Auch das rote Söckchen zieht sie ihrer Gegnerin ab. Der zweite Punkt!

Spielstand Barbara — Vera 2:0

3. Minute:

Das gleiche Spiel veranstaltet Barbara nun umgekehrt. Während Vera keine Chance hat, sich aus der Lage zu befreien, klemmt Barbara ihren rechten Unterschenkel unter der Achselhöhle ein und macht sich mit den Händen am linken Turnschuh zu schaffen. Sekunden später ist es auch schon vorbei mit der grasgrünen Herrlichkeit an Veras Füßen. Auch das rote Sportsöckchen hat keine lange Lebensdauer. Wir sehen Veras nackte Fußsohlen in der Luft zappeln. Erneut zwei Punkte für Barbara!

Vera zappelt hilflos mit den Beinen in der Luft, während Barbara sich etwas vorbeugt. Sie greift nach dem Hosenbund der Jogginghose. Den weißen Slip hat sie gleich mit gepackt und zerrt die beiden Teile jetzt über Veras Po, die Beine entlang hinunter bis zu den nackten Füßen. Während sie Veras Unterschenkel jetzt aus ihrer Umklammerung entlässt, zieht sie ihr Hose und Slip gänzlich aus. Drei Punkte für Barbara für die gänzliche Entkleidung von Veras Unterkörper. Veras Beine knallen wieder auf den Boden, doch ehe sie sich drehen, geschweige denn erheben kann, hat Barbara sich auch schon auf sie geschmissen. Die blonde Frau ist sehr selbstbewusst und heute scheinbar fest entschlossen, es ihrer Gegnerin zu zeigen.

Spielstand Barbara — Vera 7:0

4. Minute:

Barbara hat sich blitzschnell auf Veras Rücken positioniert. Sie greift ihrer Gegnerin von hinten in die Haare, zieht den Kopf etwas hoch und macht rhythmische Bewegungen. Es sieht so aus, als würde sie auf Vera reiten und ihre Haare als Zügel benutzen. Die Westernstiefel tun ihr übriges zu diesem passenden Vergleich. Punkt für Barbara! Jetzt greift sie mit der rechten Hand nach hinten und verpasst Vera einen Klaps auf die rechte Pobacke. Das speckige Fleisch schwabbelt wellenartig. Sie fährt mit der Handseite von oben nach unten durch Veras Pospalte. Punkt für Barbara! Schließlich rückt sie noch etwas zurück, lässt Veras Haare los, beugt sich noch mehr nach hinten und beginnt mit zwei Fingern zwischen Veras Beinen zu bohren. Der Augenblick, in dem Vera ihr Gesicht verzieht und kurz aufschreit, ist der Moment, in dem Barbara sie mit zwei Fingern in die Scheide penetriert. „Aaah!” Zwei Punkte für Barbara!

Spielstand Barbara — Vera 11:0

5. Minute:

Was ist hier los? Barbara legt los wie die Feuerwehr, dabei hatte sich Vera doch so viel vorgenommen. Aber anscheinend ist auch Barbara hochmotiviert um das eher durchwachsene Bild aus dem ersten Kampf der beiden heute zurechtzurücken. Die zurückgebeugte Barbara hüpft mit ihrem Po auf Vera auf und ab, während sie die Gegnerin mit Zeige- und Mittelfinger der rechten Hand in die Scheide fickt. Die linke Hand hat sie wieder in Veras Haare gegraben und hält sich dort fest. „Jaa, Baby, komm wir reiten ein bisschen im Galopp. Jaa, so ist gut, dass machst du gut Kleine. Braves Pferd!” Punkt für Barbara! Während sie ihre Gegnerin vorführt, schaut diese, den Kopf von Barbara an den Haaren hochgerissen, ziemlich verzweifelt aus und verzieht das Gesicht bei jedem Vordringen von Barbaras Fingern.

Jetzt hält Barbara inne, zieht die Finger aus Vera heraus, klatscht mit der Rechten nochmals auf deren Pobacke und schwingt dann das rechte Bein über die Gegnerin um sich neben diese zu knien.

Spielstand Barbara — Vera 12:0

6. Minute:

Während Vera erst mal verarbeiten muss, was da mit ihr passiert und wie erstarrt liegen bleibt, hat Barbara bereits mit dem linken Arm um ihre Hüften gegriffen. Sie zieht sie etwas hoch und schiebt ihr linkes Knie unter Barbaras Bauch, so dass das Gesäß etwas nach oben gezogen wird. Den rechten Fuß stellt Barbara zwischen Veras Beine und drückt so, deren linkes Bein nach außen weg. Die entstandene Lücke im Schritt nutzt sie ohne zu Zögern um erneut ihre beiden bereits erprobten Finger in Veras Scheidenspalte zu schieben. „Aaah,” ächzt diese auf mit einem Tonfall, der sich anhört, als sei dieser Vorgang unvermeidlich und bereits von ihr erwartet worden. Punkt für Barbara! Oh Barbara, jetzt bist Du aber ganz böse! Sie fickt Vera in einem derartigen Tempo, dass man meinen könnte, ihre Finger wären an eine elektrische Nähmaschine angeschlossen. Da hilft kein sanftes Stöhnen mehr um die Gefühle in den Griff zu bekommen. Vera bleibt nichts anderes übrig, als spitze Schreie auszustoßen. „Uaaah, uaaah, uuuiaaah!” Punkt für Barbara! Minuspunkt Vera! Barbaras Gesicht läuft rot an, so sehr strengt sie sich bei dem schnellen Stoßspiel ihrer Finger an.

Spielstand Barbara — Vera 14:-1

7. Minute:

„Hör auf, hör bitte auf,” junkt Vera verzweifelt, aber Barbara lässt nicht locker. „Okay,” erwidert Barbara schließlich, „aber nur wenn Du keine Faxen machst und meine Anweisungen genau befolgst! Ist das klar?” Währenddessen lässt sie ihre Finger unbeirrt in Vera ihre Arbeit tun. Man merkt an ihrer ungleichmäßigen Stimme, dass sie das auch ganz schön anstrengt. Da ist bestimmt ein Muskelkater im Arm fällig. Derweil erzeugt der Fingerfick ein lautes schmatzendes Geräusch. Vera, und das ist aus der Spezialeinstellung der Kamera auch deutlich zu sehen, ist inzwischen regelrecht nass im Schritt. Minuspunkt Vera! „O-okay, okay, iich maach was Du sagst,” gibt Vera mit bei jedem Fingerstoß zitternder Stimme klein bei. „Okay, dann komm mit dem Arsch hoch, richte Dich auf auf alle Viere!” Mühevoll erhebt sich Vera, stützt sich auf Hände und Knie ab. Barbara stoppt ihre Fingerbewegungen, lässt die beiden Finger jedoch tief in Vera stecken. Vera schnauft durch, immer wieder schließt sie die Augen, um sich zu konzentrieren und die Gefühle auszuschalten. „Gut so! Aber komm nicht auf dumme Gedanken, denn sonst passiert das hier!” Wie ein Blitzeinschlag beginnt Barbara wieder in hohem Tempo mit den Fingern auf Vera einzuficken. Die schreit aus voller Kehle „Uaaaah, uaaaaah!” Barbara stoppt erneut. „Ja, schrei nur, da siehst Du, was ich mit Dir mache, wenn Du nicht gehorchst.” Zwei Punkte für Barbara!

Spielstand Barbara — Vera 16:-2

8. Minute:

„Okay, okay,” schnauft Vera, „was soll ich tun?” „Nimm den Oberkörper runter und leg den Kopf auf die Matte. Aber lass den Po schön rausgestreckt.” Langsam macht Vera wie ihr befohlen wird. „Schneller, das geht auch schneller,” dirigiert Barbara und lässt ihre Finger einmal kräftig vor- und zurückstoßen. Für Vera gibt es nun einen weiteren Minuspunkt, da sie sich freiwillig in diese unterwürfige Haltung begeben hat. „So, jetzt mach Deine Trainingsjacke auf und zieh sie aus!” Vera tut, wie ihr befohlen, auch wenn das in der Position nicht leicht fällt. Punkt für Barbara, Minuspunkt für Vera wegen freiwilligen Ausziehens! „Jetzt zieh Dir das T-Shirt und den BH hoch bis über die Titten.” Widerwilllig streift Vera unter der gespannten Erwartung des Publikums die beiden Stoffstücke über ihre Brüste. Erneuter Punkt für Barbara und Minuspunkt für Vera! „Nimm jetzt eine Hand und knete und streichle damit Deine Titten.” Vera nimmt zügig ihre rechte Hand um nicht wieder bestraft zu werden. Sie beginnt ihre üppig nach unten baumelnden Wonnekugeln zu kneten. Minuspunkt für Vera! So herabhängend wie in dieser Position sehen Veras Möpse ganz schön eutrig aus. Von den eigenen Streicheleinheiten werden nun auch ihre schon vorher hervorgetretenen Nippel hart. Ein weiterer Minuspunkt für Vera! Warum sie sich nicht wehrt? Das Gefühl der beiden Finger in ihr ist wohl zu intensiv und hat sie zumindest für den Moment total eingeschüchtert. Barbara spreizt unterdessen ihren Daumen ab und beginnt, an Veras Poloch zu nesteln. Erschrocken dreht die sich um. „Hey, was machst Du!” „Schnauze halten, Du Sau,” befiehlt Barbara und setzt zur Strafe mit verbissenem Blick wieder den Nähmaschinenfick in Veras Pussy ein. „Uaaaah, aaaah, nicht!” „Selbst Schuld, wenn Du aufmuckst,” schreit Barbara. „Nicht, bitte aufhören, n-nicht, nich…lass!” Aber Barbara lässt ihre Finger weiter ihr böses Spiel treiben. Zwei Punkte für Barbara! „Na, wie wärs mit ´ner Runde abspritzen,” fragt sie ernst in Richtung Vera. „Nnein, nnicht…,” ächzt diese, dass Gesicht auf der Matte kauernd und verbissen zusammengezogen. „Nicht? Du willst nicht oder Du kannst nicht?” Wieder fickt Barbara etwas härter. Wahnsinn, dass sie immer noch in der Lage ist eins draufzusetzen. „Uaaah, ijaaaah, huuuh!” Eine gefasste Antwort kann Vera nicht mehr geben. Für ihr Stöhnen bekommt sie jetzt einen Minuspunkt! Barbara gibt unterdessen ein Zeichen an den Kampfleiter.

Spielstand Barbara — Vera 20:-8

9. Minute:

Barbara wird ein Schälchen gereicht. Sie zieht ihre Finger abrupt aus Vera hinaus und taucht sie in die ölige Flüssigkeit in der Schale ein. Vera reißt die Augen auf, als sie spürt, dass die Finger aus ihrem Loch gezogen wurden. Das ist nicht nur Erleichterung, da ist auch ein bisschen körperliche Enttäuschung mit dabei. Barbara setzt unterdessen den jetzt eingeölten Mittelfinger an Veras Poloch an. „Nein nicht,” ruft diese. „Doch, los halt Dir die Backen auseinander!” Schon drückt Barbara ihren Finger gegen den sich wehrenden Schließmuskel. Barbara versucht, ihr Hinterteil zusammenzukneifen, aber gegen den Druck des schmalen aber kräftigen Fingers hat sie keine Chance. Unterstützt durch das Gleitöl ist Barbaras Fingerkuppe bereits im Dunkel von Veras Enddarm verschwunden. Punkt für Barbara! Vera versucht sich zu erheben, aber Barbara unterbindet diesen hoffnungslosen Versuch, indem sie mit dem linke Ellbogen Veras Rücken wieder herunterdrückt. „Hilf mir, dann ist es auch nur halb so schlimm!” Vera kämpft verbissen gegen sich selbst, ist völlig überfordert mit der Situation. Dann kneift sie die Augen zusammen, stößt einen Brüller aus, so als wolle sie allen Mut zusammen nehmen. Sie fasst mit ihren Händen nach hinten, ergreift mit jeder eine Pobacke und reißt diese auseinander. Zwei Minuspunkte! Barbara drückt und drückt und schließlich ist der Mittelfinger in voller Länge in Veras Hinteröffnung eingetaucht. Die schreit laut auf. „Jaa, ist ja gut, das Schlimmste ist überstanden, hast es ja geschafft,” wird sie von Barbara beruhigt. Zwei Punkte für Barbara wegen vollständiger analer Penetration!

Spielstand Barbara — Vera 23:-10

10. Minute:

Die arme Vera, sie muss hier einiges durchmachen. Noch eine Minute bis zur Pause! Barbara hat jetzt den Mittelfinger in Veras Po um etwa 180 Grad gedreht. Immer wieder übt sie leichte Druckbewegungen auf den Analkanal aus, ohne jedoch den Finger in stärkeren Fickbewegungen ganz heraus- und wieder reinzuschieben. Barbara spreizt ihren Daumen ab und greift nach unten durch Veras Spalte. Sie kann die Daumenspitze in Veras feucht triefendem Muschiloch versenken. In dieser Spreizkonstellation beginnt sie nun, die Hand rhythmisch vor- und zurückzubewegen, immer vorsichtig und nicht zu stark zurück, um nicht aus einem der Löcher abzugleiten. Zwei Punkte für Barbara! Mit der Linken streichelt sie jetzt beinahe hämisch über Veras Rücken. „Wahnsinn, wie Dein Schließmuskel um meinen Finger krampft. Das müsstest Du mal sehen Vera. Aber für Dich ist es sicher auch ziemlich geil!” Vera kauert mit dem Kopf auf der Matte. Dadurch dass Barbara die Finger nur langsam in ihr bewegt, ist von ihr nur ein angestrengtes Seufzen und Wimmern zu hören. Die Hände hat Vera bereits wieder von den Pobacken genommen und stützt die Ellenbogen auf die Matte. Im Rhythmus von Barbaras Hand macht ihr Po kreisende Bewegungen. Minuspunkt Vera! Noch zehn Sekunden. Barbara zieht den Daumen wieder aus Veras Scheide zurück, dreht den Mittelfinger in ihrem Anus wieder um 180 Grad und setzt zu einem Endspurt an, der sich gewaschen hat. Schnell und hart stößt sie den Finger in Veras After. Punkt für Barbara! Vera erhebt reflexartig Kopf und Oberkörper, reißt Augen und Mund weit auf und stößt mit etwa einer Sekunde Verzögerung ein lautes Gebrüll aus. „Uuaaaah, uaaaaah!” Minuspunkt! „Phantastisch, so ist gut,” feuert Barbara sie an. Der Pausengong ertönt. „Aus, aus,” fleht Vera auf Nachfragen des Schiedsrichters. Er packt Barbara am Arm und ermahnt sie, den Finger aus Veras Po herauszuziehen. Deutlich erschöpft beendet Barbara ihre Bemühungen. Das war ein toller Einsatz, der aber auch viel Kraft gekostet hat.

Halbzeitstand: Barbara — Vera 26:-12

Beide Athletinnen können die Halbzeit sicher gut zur Erholung gebrauchen. Dieser Revanchekampf hat es in sich. Aber wenn wir ehrlich sind, war das hier bisher gar kein Kampf, sondern eher eine Demonstration. Barbara hat Vera nach Belieben vorgeführt und das Einzige was noch fehlte, war ein Orgasmus von Vera. Aber vielleicht geht ja noch was in Hälfte zwei.

Nach dem jetzigen Kampfverlauf müssen wir auch davon ausgehen, dass hier gleich noch die Überlegenheitsregel zum Tragen kommt. Die wurde auf vielfachen Wunsch der Zuschauer etwas modifiziert, so dass es zukünftig einfacher wird, zu solchen Situationen zu kommen. Damit eine Kämpferin die Möglichkeit hat, einen Mann in den Ring zu holen, braucht sie nicht mehr wie bisher die Höchstpunktzahl von 60 bzw. alternativ ihre Gegnerin die Mindestpunktzahl von –60 Punkten. Es reichen jetzt bereits 45 bzw. –45 Punkte bzw. eine Punktdifferenz zwischen beiden Kämpferinnen von 60 Punkten. So gesehen hat Barbara also bereits mehr als die halbe Miete dafür erreicht, muss aber weiter alles geben, damit es so weit kommt.

11. Minute:

Wir sind gespannt, wie es weiter geht. Barbara hat noch keine Verluste hinnehmen müssen. Vera durfte immerhin ihren BH und das T-Shirt wieder richten und über die Brüste herabziehen. Ansonsten ist sie allerdings nackt. Vor allem der Blick auf ihre buschige, schwarzhaarige Scham elektrisiert.

Der Kampf läuft bereits seit einigen Sekunden wieder. Die recht stämmig gebaute Vera tappst barfüßig über die Matte des Cumquarters. Durch die fehlenden Schuhe einerseits und Barbaras klobige Westernstiefel andererseits ist aus den sieben Zentimetern Größenunterschied noch deutlich mehr geworden. Vera wirkt fast klein und ängstlich.

Barbara greift an! Der BH kann ihre üppige Oberweite bei jedem Vorstoß kaum bändigen, so dass ihre süßen Äpfel jedes Mal unter dem roten T-Shirt erbeben. Sie hat Vera am Hals gepackt und versucht sie zu Boden zu reißen. Vera bemüht sich gar nicht erst, sich dem Griff zu entziehen sondern kontert ihrerseits, indem sie ihrer Gegnerin geradewegs in den Schritt der Jeans greift. Punkt für Vera! Erschrocken ächzt Barbara auf und weicht zurück. Ja, wir wissen bereits aus dem ersten Kampf, dass ihre Defensive nicht die Beste ist und es ihr schwer fällt, sich bei gegnerischen Attacken zusammenzureißen. Deshalb hat sie auch bisher erfolgreich die Flucht nach vorne gesucht. Abwartend stehen sich die beiden Frauen jetzt gegenüber.

Spielstand Barbara — Vera 26:-11

12. Minute:

Es vergehen einige weitere Sekunden des Abwartens. Hat Vera sich hier schon aufgegeben? Ansonsten müsste sie sich jetzt aufgrund des hohen Rückstandes sputen. Aber vielleicht ist sie ja wegen ihrer enormen Unterlegenheit in Halbzeit eins auch auf Schadensbegrenzung bedacht. Jetzt ist es wieder Barbara die eine Aktion ansetzt. Und sie attackiert furios, macht einen Schritt nach vorne, lässt sich dann auf die Knie fallen, drückt ihren Kopf geradeaus vor zwischen Veras Beine, erhebt den Oberkörper wieder und lässt Vera über ihren Rücken kopfüber auf die Matte fallen. Schnell dreht sich Barbara und steigt über die offensichtlich orientierungslose Vera. Sie setzt sich mit ihrem Po in umgekehrter Richtung auf Veras Gesicht und beugt sich vornüber. Schnell greift sie zwischen die Beine ihrer strampelnden Gegnerin und drückt diese auseinander, indem sie von hinten um die Kniekehlen greift und die Beine zu sich heranzieht. Veras nackte Füße baumeln in der Luft. Barbara rutscht etwas vor, so dass ihr Po nicht mehr auf Veras Gesicht, sondern über ihrem Hals liegt. Die wenigen Zentimeter Größenunterschied sind ihr jetzt hilfreich. Sie macht sich ganz lang und vergräbt ihr Gesicht in Veras schwarzem Busch. Vera windet sich und stöhnt auf. Es ist klar, dass Barbaras Zunge inzwischen Veras Intimbereich erreicht hat und die auf dem Rücken liegende Frau nun an Schamlippen und Klitoris beleckt und verwöhnt. Zwei Punkte für Barbara!

catfight geschichten , catfight meisterschaft , catfight stories deutsch , sexgeschichten catfight , catfight meisterschaften

Pages: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72

:, , , , , , , , , , , , , ,

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.