German Sex Geschichten

Struktur Submit Sex Geschichten
German Sex Geschichten

Angst vor dem Unbekannten

durch auf May.13, 2013, unter AnalSex, Fantasie und 4,180 views

Er zog seinen Schwanz raus und ich atmete auf. Wenige Sekunden später hielt er ihn mir direkt vors Gesicht. Ich spürte, dass er wohl bald soweit war und er wichste noch ein paar mal bevor ich bemerkte, dass sein Schwanz schon zuckte und mich augenblicklich ein riesen Strahl seines heissen Saftes mitten ins Gesicht traf und dann an mir herunterlief. “Du verdammte Schlampe mach sofort dein Maul auf”, schrie er und spritzte die zweite Ladung direkt in meinen Mund. Es tropfte etwas heraus, so dass er mir ihn nochmal tief in den Rachen schob und sein restliches Sperma in mir entlud. “Schluck runter!”, fauchte er, nachdem er ihn wieder rauszog und ich schloss brav meinen Mund und schluckte alles herunter.

“Nun lutsch meinen Schwanz ab!” Ich leckte mit höchster Hingabe alles weg. “Mach noch dein Gesicht sauber, du dreckige Hure”, herrschte er mich an. Wie selbstverständlich nahm ich meinen Finger und strich mir sein Sperma aus dem Gesicht um es dann alles abzulecken. “Und jetzt machs dir nochmal selbst, ich will ja nicht so sein”, sagte er, während er sich wieder eine Zigarette anzündete. Diesmal schämte ich mich kein Stück, denn ich war bereits wieder total geil, so dass ich innerhalb kurzer Zeit nochmal heftig kam und mein ganzer Körper zitterte. “Brav”, bekam ich nur zu hören,

“So mein Fickstück, für heute bin ich fertig mit dir.” Ich beobachtete wie er sich anzog und seinen Schwanz wegpackte. Mit einem bisschen Wehmut und doch erleichtert lag ich bewegungslos auf dem Bett. “War doch gar nicht so schlimm”, sagte er noch und hatte wieder dieses freche Grinsen auf den Lippen. Er gab mir noch einen Kuss und verschwand. Die Wohnungstür fiel ins Schloss. Ich brauchte eine halbe Ewigkeit um wieder zu mir zu kommen und das was geschehen war ansatzweise zu begreifen.

Langsam stand ich auf und ging ins Bad. Ich schaute in den Spiegel und sah mein zerzaustes Haar und die verlaufene Schminke. Reste seines Spermas klebten mir im Gesicht und in den Haaren. Ich sah kein gothic Girl und auch keine Lady sondern ich sah einfach aus wie eine durchgenommene Ficksklavin dachte ich bei mir und lachte darüber.

Dann bemerkte ich die roten flecken an Armen und Handgelenken, die sicher bald blau werden würden und lächelte zufrieden. So werde ich morgen wenigstens wissen, dass das alles kein Traum war. Der letzte Gedanke vorm einschlafen war nur einer:”Wird er wiederkommen?”

dicker kitzler Angst , die beine breit machen um einem unbekannten alles zu zeigen , sexgeschichte ich gebe mich hin einem unbekannten

Pages: 1 2

:, ,

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.