German Sex Geschichten

Struktur Submit Sex Geschichten
German Sex Geschichten

Analena, Schwärmerei mit Folgen

durch auf Apr.08, 2013, unter Fantasie, Teen und 8,669 views

„Ich kann den Typen verstehen. Du bist mit dem Mund besser als manche Mädchen, die ich kenne, mit ihrer Möse. Mann! Ist das gut. Mmmmmhh!” grunzte er genießerisch, während Analena ihre Anstrengungen fortsetzte. Nach einigen Minuten begann Michael zu keuchen. Analena hob ihren Kopf und wollte den Saft mit der Hand heraus wichsen. Michael passte das gar nicht.

„Knie dich vor mich!” befahl er und Analena gehorchte kommentarlos. Sie kniete sich auf den staubigen Boden und schaute flehend zu ihm hoch. „Wichsen kann ich selbst”, sprach er und pumpte seinen Schwanz mit der Rechten. Mit der Linken packte er ihr Kinn und führte ihren Mund vor seine Eichelspitze. „Mach schön weit auf. Das wollte ich immer schon mal machen. Aber noch nie hat ein Mädchen mit gemacht. Du läßt mich doch in deinen Mund spritzen? Nicht wahr? Du magst Wichse im Gesicht.”

Analena öffnete ihren Mund, aber nicht weit genug. Und Michael fehlte die Erfahrung des Zielens. Deshalb rotzte er seine gewaltige Menge jugendlichen Samens quer über Analenas Gesicht. Schwall um Schwall klatschte auf ihr hübsches Gesicht und floss mitsamt ihrem Make-up in Richtung Kinn. Die Spritzer, die in ihren Mund trafen, presste sie schleunigst wieder hervor. Sie tropften auf ihre Bluse.

„Schleck ihn sauber”, säuselte er zufrieden und Analena tat, was er wünschte.

Michael schaute auf und über Analena hinweg. Die hatte das ungute Gefühl beobachtet zu werden. Sie warf ihren Kopf nach hinten und erschrak zu Tode. Zwei Schritte hinter ihr standen Kevin und Hassan, zwei von Michaels Kumpels und fingen an schallend zu lachen. In das Gelächter hinein rief Michael: „Ich hab euch doch gesagt, sie macht’s! Das ist die geilste Schlampe, die ich je gesehen habe! Die saugt dir vielleicht den Schleim aus den Eiern!” Er packte Analenas Kopf und drehte ihn brutal zu den beiden, die nun näher getreten waren, herum und sagte stolz: „Schaut euch an, wie ich die Alte voll gewichst habe.” Analena machte einen verzweifelten Versuch den Mund abzuwischen, aber Michael hielt ihre Handgelenke unerbittlich fest.

„Holt das Auto, wir fahren in ihre Wohnung und feiern ne kleine Party”. Analena brach weinend zusammen. Sie wusste, jedes betteln war zwecklos. Die Typen würden zu ihr nachhause fahren und sie der Reihe nach vergewaltigen. Und dabei würde es wahrscheinlich nicht bleiben.

„Wollen wir nicht zu mir fahren”, schlug Kevin vor. „Das ist doch viel näher.” „Halt’s Maul!”, schnauzte ihn Michael an. „Du weißt doch, wir müssen in die Wohnung.” Und er warf Kevin einen eindringlichen Blick zu sich nicht mehr zu verplappern.

Die Fahrt dauerte 20 Minuten durch die Stadt. Kevin fuhr. Die beiden anderen hatten mit Analena in ihrer Mitte hinten Platz genommen. Bis sie die Tiefgarage des Wohnungskomplexes erreicht hatten, war Analena nackt und ausgiebig befummelt worden. Hassan hatte versucht sie zu küssen, war dann aber angesichts der Spermareste zu ihren kleinen Titten ausgewichen und nagte auf den Nippeln herum. Michael, der Erfahrenste von den dreien, hatte schon seine Finger zwischen ihren Beinen und wühlte zwischen ihren Lippen herum, wobei er die Piercings entdeckte. „Herr, die Alte hat sich die Fotze piercen lassen. Wahrscheinlich steht ihr Stecher auf so was oder die Alte mag Schmerzen”.

Analena wollte im Boden versinken; war aber ohnehin ständig beschäftigt sich der beiden zudringlichen Halbstarken zu erwehren. Schließlich wurde es Michael zu blöde. Er schnappte sich Analenas Strumpfhose vom Boden und band ihr damit umständlich die Hände und Unterarme schmerzhaft auf dem Rücken zusammen.

Sekunden später, Michael bohrte gerade seinen Mittelfinger in Analenas Ärschlein, hatte die Kleine Hassans Schwanz im Mund. Der drückte nach einem minutenlangen, hektischen Mundfick ihren Kopf nach unten, bevor er spritze und Analena hatte Mühe, die ganze Wichse zu schlucken, als er endlich heftig keuchend kam.

Als Hassan seinen Riemen wieder eingepackt hatte, stiegen die vier aus. Analena musste nackt mitlaufen und wurde Augenblicke später durch ihre eigene Haustür geschoben. Michael hatte immer noch seinen Finger in ihrem Arsch.

Es ging direkt ins Wohnzimmer, nicht etwa ins Schlafzimmer; und das hatte seinen Grund. Das Wohnzimmer war im Gegensatz zum Schlafzimmer von der Küche aus einsehbar. Wer sich dort aufhielt, konnte alles, auch die jetzt unvermeidlich ausbrechende Orgie in jedem Detail verfolgen und vielleicht auch filmen.

Die Person, die jetzt gerade hinter der Theke kauerte, bewaffnet mit einer Videokamera, war niemand anderes als….Anna!

Anna hatte Michael die Fotos besorgt, die sie vorher alle selbst geschossen hatte. Die meisten noch in der Wohnung ihres Papas, der auf keinem der Bilder auch nur in irgendeinem verwertbaren Detail erkennbar gewesen wäre. Michael hatte sie etwas von einem leitenden Mitarbeiter der Firma ihres Vaters erzählt, dem ihr Papa nun eins auswischen wollte. Jakob Neuhaus war nie gefährdet. Nein, er wusste von dieser Spielerei seiner Tochter überhaupt nichts.

Im Wohnzimmer waren mittlerweile auch die Jungs alle nackt. Ihre erigierten Schwänze standen erwartungsvoll steil aufrecht. Analena hatte eine lange Nacht vor sich.

annalena schwärmerei mit folgen , sex analenas schwärmerei geschichten storys , erotikgeschichte anna lena , anna lena sexgeschichte , Sexgeschichten Ekel

Pages: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

:, , ,

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.